Filet Wellington

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 450 g Blätterteig (tiefgekühlt)
  • 400 g Champignons
  • 100 g Schalotten
  • 100 g Schinken (gekocht)
  • 0.5 Bund Petersilie (glatt)
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Portwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • 800 g Rindsfilet (aus der Mitte)
  • 20 Backoblaten
  • 1 Ei (Kl. M, getrennt)
  • 2 EL Milch

1. Blätterteigplatten aneinander entfrosten, Champignons reinigen, Schalotten schälen, beides fein würfeln, ebenso den Schinken. Petersilie klein hacken. 1 El Öl in einer Bratpfanne erhitzen, Schalotten 1 Minute glasig weichdünsten. Champignons dazugeben. 2 Min. weichdünsten.

Portwein dazugeben und so lange dünsten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Bratpfanne nehmen, mit Schinken und Petersilie vermengen, zur Seite stellen.

2. In einer Bratpfanne 2 El Öl erhitzen, Filet rundherum 2 Min. scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Bratpfanne nehmen und auskühlen. Blätterteigplatten übereinander auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und 1 1/2 cm dick zu einem Rechteck von 44x42 cm auswalken. Auf einer Hälfte, 5 cm von den Teigkanten entfernt, eine Arbeitsfläche von der Grösse des Filets mit Oblaten doppelt ausbreiten, mit Pilzmasse 1/2 cm dick bestreichen. Das kalte Filet daraufsetzen.

3. Die übrige Pilzmasse mit einer Teigkarte (oder einem breitem Küchenmesser) an das Filet drücken.

4. Ränder des Teigs glattschneiden, die Reste zur Verzierung aufheben.

Eiklar mixen. Das große, freie Teigende über das Fleisch aufschlagen, glatt drücken. Die schmalen Teigseiten mit Eiklar bepinseln und hochklappen, so dass ein geschlossenes Paket entsteht.

5. Mit den Teigresten dekorieren, Löcher in den Teig stechen. Eidotter mit Milch mixen, Teig bepinseln. Filet auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im heissen Herd bei 220 Grad auf der 2.

Schiene v. U. eine halbe Stunde backen (Gas 3-4, Umluft 200 °C ). Nach 15 min die Hitze auf 180 °C (Gas 2-3, Umluft 160 °C ) reduzieren, 15 min Weiterbacken. 10 min im ausgeschalteten Herd ruhenlassen.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Filet Wellington

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche