Fenchelhaehnchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 lg Brathendel (etwa 2 kg)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 lg Chilischote
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Limette
  • Salz (Meersalz, iodiert)
  • 750 g Erdäpfeln
  • 375 ml Weisswein (oder Brühe)
  • 3 Fenchelknollen (700 g)
  • 1 Zitrone
  • 2 Paradeiser (eventuell mehr)

Hendl abschwemmen, abtrocknen, der Länge nach halbieren beziehungsweise in acht Teile schneiden. Knoblauch abziehen. Chili entkernen (dabei wegen der Schärfe mit Küchenhandschuhen arbeiten). Beides mit Fenchelsamen und einem EL Öl im Mörser zerstoßen. Restliches Öl, Limettensaft und einen TL Jod-Meersalz unterziehen. Hendl in eine ofenfeste Form beziehungsweise in die Fettpfanne des Backofens Form und mit der Paste bestreichen.

Erdäpfeln abbrausen, ausführlich abbürsten und abtrocknen. In etwa 2 cm dicke Scheibchen schneiden, zum Henderl Form und mit wenig Meersalz überstreuen. Im aufgeheizten Backrohr bei 225 °C , Umluft 200 °C , Gas Stufe 4 etwa eine Stunde rösten. Nach 15 Min. den Wein dazugeben und mit Butterbrotpapier bedecken. Fenchel reinigen (Fenchelgrün aufheben), der Länge nach in schmale Scheibchen schneiden und in kochendem Zitronenwasser zwei Min. machen.

Abgiessen, abgekühlt abbrausen und abrinnen. Paradeiser abbrausen, abtrocknen, in Streifchen schneiden und mit dem Fenchel mischen.

Henderl aus der Form nehmen. Fenchelmischung zu den Erdäpfeln im Bratenfond Form, mit Jodsalz nachwürzen, mit gehacktem Fenchelgrün überstreuen und gemeinsam mit dem Henderl anrichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Fenchelhaehnchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche