Fenchel-Paradeiser-Salat mit Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Paradeiser
  • 70 g Zwiebel
  • 0.5 Büschel Schnittlauch
  • 3 EL Weissweinessig
  • 1 Prise Zucker
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 Handvoll Kerbelblättchen
  • Salz
  • Pfeffer

Mariniertes Fenchel:

  • 1000 g Fenchelknollen
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 1 EL Fenchelsaat
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel Salz

Garnelen:

  • 150 ml Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Büschel glatte Petersilie
  • 6 Krebsschwänze a jeweils zirka 60 g, mit Kopf
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • Pfeffer

Die Fenchelknollen reinigen, dabei das Grün klein schneiden. Die Knollen in einen großen Kochtopf legen. Die Zitrone in Scheibchen schneiden und gemeinsam mit Fenchelsaat, Lorbeer und Salz hinzfügen. alles zusammen mit kaltem Wasser überdecken, zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze dreissig min im geschlossenen Kochtopf gardünsten. Als nächstes von der Herdplatte ziehen, abkühlen und eine Nacht lang abgekühlt gestellt ziehen.

Die Stielansätze der Paradeiser keilförmig entfernen, dann die Paradeiser in schmale Scheibchen schneiden und auf einer großen Platte ausbreiten. Die Fenchelknollen aus dem Bratensud nehmen, der Länge nach in 2-3 cm dicke Spalten schneiden und auf den Tomatenscheiben anrichten.

Zwiebeln in feine Würfel. Schnittlauch in Rollen schneiden. Aus Salz, Essig, Pfeffer, Zucker und Öl eine Salatsauce rühren.

Zwiebeln und Schnittlauch hinzfügen. Die Salatsauce über die Tomatenscheiben und Fenchelspalten gießen. Die Kerbelblättchen auslesen und über den Blattsalat streuen.

Für die Krebsschwänze Knoblauch und Petersilie klein hacken und vermengen.

Die Krebsschwänze abgekühlt abbrausen, abtrocknen und mit einer Küchenschere beziehungsweise einem großen Küchenmesser von dem Kopf her der Länge nach halbieren und die Därme entfernen. Die Garnelenhälften mit der Schalenseite auf ein Blech legen. Das Garnelenfleisch mit Cayennepfeffer und Salz würzen, mit der Petersilien-Knoblauch-Mischung belegen, mit dem Öl beträufeln. Sechs bis sieben min auf der zweiten Leiste von oben unter den aufgeheizten Bratrost schieben und grillen. Die heissen Krebsschwänze auf den Fenchel-Paradeiser-Blattsalat setzen, den Garnelensud über den Blattsalat gießen und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Dazu passt Baguette.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer, wenn möglich, frischen Schnittlauch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Fenchel-Paradeiser-Salat mit Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche