Feijoada Completa - Brasilianisches Nationalgericht

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 1500 g Bohnen, schwarze od.braune
  • 500 g Suppenfleisch
  • 1 Schweinezungen (vielleicht geräuchert) (vielleicht meh
  • 500 g Trockenfleisch (Carne seca)
  • 500 g Schweinelende
  • 150 g Speck (geräuchert)
  • 750 g Linguica (Räucherwurst, gut gewürzt)
  • 1 Schweinefüsschen
  • 1 Schweineöhrchen
  • 1 Schweineschwänzchen
  • Öl
  • 6 lg Zwiebel
  • 8 Knoblauchzehen
  • 1 Orange
  • 10 Lorbeergewürz
  • Krezkuemmel, gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer

Marinade:

  • 3 EL Weinessig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Teelöffel Salz
  • 3 Teelöffel Pfeffer

Die gewaschenen Bohnen in reichlich Wasser über Nacht einweichen. Ebenfalls am Vortag die verschiedenen Fleischsorten in einer Marinade aus Weinessig, zerdrücktem Knoblauch, Salz und Pfeffer einlegen.

Einen Tag später in einem großen, schweren Kochtopf in ein wenig Öl 2 gewürfelte Zwiebeln und 3 mit Salz zerdrückte Knoblauchzehen anbraten, die Bohnen mit ihrem Einweichwasser hinzfügen und in etwa 90 Min. leicht wallen. Nötigenfalls Wasser dazugeben.

In einem anderen Kochtopf in Öl 4 in Ringe geschnittelen Zwiebeln, 5 mit Salz zerdrückte Knoblauchzehen und die Lorbeerblätter andünsten, bis die Zwiebelringe weich und glasig sind. Die verschiedenen Fleischsorten in der Reihenfolge der Zutatenliste hinzufügen, in etwa alle zehn Min. die nächste Sorte. Mit der Schweinelende gemeinsam genauso Füsschen, Öhrchen und Schwänzchen. Bei Verwendung zusätzlich anderer Fleischarten auf deren Garzeiten achten ( Rindfleisch und Zunge benötigen länger, als Selchkaree oder geräucherte Schälrippchen, etc.).

Alles dünsten. Das Fleisch soll weich sein, aber nicht zerfallen. Nach ca. 90 Min. das Fleisch, die Würstchen und die anderen Ingredienzien in den Bohnentopf Form und alles zusammen gemeinsam wiederholt bis zu 120 Min.. Bei milder Hitze leicht wallen. Gelegentlich umrühren.

Nach Lust und Laune mit Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz nachwürzen.

Die Bohnen müssen weich sein, dürfen aber nicht zerkochen. Die klare Suppe soll ausreichend und sämig sein. Man beachte, dass die Feijoada Keine Suppe ist. Eine geschälte gesamte Orange derweil des Kochzeit mit in den Kochtopf gelegt, reduziert den Eindruck der Fettigkeit.

Zuspeisen: Langkornreis, Farofa, geschälte Orangenstückchen, Couve Mineira, Molho de Pimenta bem quente, Kopf.-, Paradeiser.- oder Zwiebelsalat.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Feijoada Completa - Brasilianisches Nationalgericht

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte