Faschingskrapfen #6026

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 15

  • 300 g Mehl
  • 20 g Germ
  • 60 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 3 Eidotter
  • Salz
  • 1 EL Rum
  • Zitronenschale
  • 125 ml Milch
  • 150 g Marillenmarmelade
  • Backfett
  • Staubzucker

Aus 1/16 1 lauwarmer Prise, Milch, Germ Zucker und ein kleines bisschen Mehl das Dampfl ansetzen und aufgehen (bis die Menge sich verdoppelt und an der Oberfläche große Risse sichtbar werden).

Restliche warme Salz, Zucker, Milch, flüssige Eidotter, Rum, Butter, Dampfl und das vorgewärmte Mehl zu einem weichen, seidigglaenzenden Teig zubereiten, bis er Blasen wirft. 15 min rasten, dann auf einem bemehlten Brett cm dick auswalken. Aus der einen Teighälfte mit einem Ausstecher (Durchmesser 6 cm) Kreise anzeichnen, ausführlich in die Mitte der vorgezeichneten Kreise Marillenmarmelade (jeweils 20 g) Form und mit einem ebenso groß ausgestochenen, verkehrt daraufgelegten Teigblättchen überdecken. Die Ränder des Teigs mit den Fingerspitzen rundum leicht glatt drücken. Mit einem kleineren Ausstecher (etwa 5 cm ø) ausstechen und mit der Oberseite nach unten auf ein mit Mehl bestaubtes Geschirrhangl legen, abdecken und an einem warmen Ort um 1/3 ihrer Höhe aufgehen.

Es gibt im Handel ein besonderes Krapfenschmalz sonst nimmt man eine Mischung aus halb Öl, Friturefett oder Kokosfett, halb Schweineschmalz (Schweineschmalz allein würde die Berliner zu dunkel werden Iassen!). Entscheidend ist auch die Hitze des Fettes: Ein Wassertropfen muss das heisse Fett aufzischen. Die Berliner mit der Oberseite in ein auf 155 bis 160 °C eritztes Fettbad Form, abdecken, nach etwa 3 min die nicht zu braungebackenen Berliner mit dem Kochlöffelstiel auf die andere Seite drehen, nochmal etwa 3 min nicht bei geschlossenem Deckel fertigbacken. Gut abrinnen und leicht ausgekühlt mit einer Schablone überzuckern (in Sternform). Der Restteig wird mit ein klein bisschen Milch verarbeitet und nach kurzer Ruhezeit weiterverwendet. Palffykrapfen sind ein klein bisschen kleinere Faschingskrapfen aus sehr feinem Teig. Sie werden gern mit Weinchaudeau gereicht.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Faschingskrapfen #6026

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche