Fasanenkraftbruehe mit Knödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 lg Fasan (es darf auch ein alter sein)
  • 700 g Rindfleisch, mager, Suppenfleisch
  • 1250 ml Wasser
  • 150 ml Wein, trockener Weisswein
  • 300 g Karotten
  • 500 g Porree
  • 300 g Sellerie
  • 300 g Paradeiser
  • 1 Küchenkräuter, Kräuterstrauss aus Rosmarin, Thymian, Lorrbeerblatt
  • 1 Zwiebel
  • 3 Gewürznelken
  • 3 Knoblauch
  • 1 Ei
  • 100 ml Crème fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kerbel (frisch)

Den Fasan sauberrupfen, abflämmen und ausnehmen. Die beiden Brüste sorgfaeItig herauslösen und ohne Haut und Fett beiseitestellen - aus ihnen werden später die Knödel gemacht. Den Fasan und die abgeschnittenen Teile sowie die geputzten Innereien in den sehr heissen Herd (250 °C ) schieben und kurz braun werden lassen, aber nicht vollkommen gardünsten. In den Bräter dann das Glas Wein gießen, um den Bratensatz zu lösen.

Die Fasanenstücke mit dem Rindfleisch in Wasser aufsetzen und aufwallen lassen. Den mit Wein gelösten Bratensaft zugiessen. Beim ersten Aufwallen entfetten und abschäumen. Einige Min. machen, immer noch mal die klare Suppe putzen.

Daraufhin die geputzten Gemüse (geviertelt bzw. In kleine Stückchen geschnitten), den Kräuterstrauss, die mit den Gewürznelken gespickte Zwiebel, die zerdrückten Knoblauchzehen, ein klein bisschen Pfeffer und Salz hinzufügen. Zudecken und 2 Stunden leise auf kleiner Flamme sieden.

In der Zwischenzeit die Knödel kochen: Die kaltgelegten Brüstchen entweder durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen oder in der Moulinette fein zermusen. Nun vorsichtshalber, damit ja keine Fasern und Sehnen darinbleiben, durch ein feines Sieb aufstreichen. Das Ei, Pfeffer und Salz hinzufügen und herzhaft mit dem Kochlöffel oder Spachtel durcharbeiten, bis die Menge locker wird - dabei sollte sie sich aber nicht erwärmen, darum Küchengeräte vorkühlen und der Weitling ggf. Auf Eiswürfel stellen. Nun nach und nach die Crème fraîche einarbeiten. Schliesslich mit 2 Kaffeelöffeln nach und nach kleine Knödel abstechen bzw. Formen und diese in leicht gesalzenem Wasser pochieren. Herausheben, wenn sie gar sind (4 bis 5 min), und abrinnen.

Die klare Suppe genau entfetten und durch ein feines Geschirrhangl gießen.

Die Knödel in eine Suppenterrine legen und die Kraftbrühe darübergiessen. Einige abgezupfte Kerbelblättchen darauf streuen.

Das Rindfleisch für eine andere Verwendung behalten!

Dauer der Zubereitung: 3 Stunden

Schwierigkeitsgrad: normal

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 0

Kommentare0

Fasanenkraftbruehe mit Knödel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche