Fasanenbrust mit zweierlei Kastanien

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Fasanenbrüste
  • 4 Kohl (Blätter)
  • 1 Hähnchenbrustfilet
  • 200 ml Schlagobers
  • 200 g Esskastanien (Kastanien), bereits abgeschält und
  • Vorgekocht
  • 200 g Maronenpilze
  • 450 ml Geflügelfond
  • 3 EL Holunderbeergelee
  • 30 g Butter
  • 2 EL Petersilie (fein geschnitten)
  • 1 Zwiebel

Die Wirsingblätter blanchieren und in geeistem Wasser abschrecken. Das Hähnchenbrustfilet in kleinen Stücken möglichst abgekühlt mit 100 ml eiskalter Schlagobers ganz fein zermusen. Die Esskastanien in 100 ml Schlagobers weich machen und durch die Kartoffelpresse drücken.

In die Fasanenbrüste je eine Tasche schneiden, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und mit der Kastanienmasse befüllen. Wirsingblätter mit Hähnchenbrustfarce bestreichen, mit Fasanenbrüsten belegen und wiederum mit Farce bestreichen. Die Wirsingblätter aufrollen und getrennt in Aluminiumfolie im Backrohr bei 200 °C für 10 Min. gardünsten.

Die klein geschnittene Zwiebel in Butter anschwitzen, die Maronenpilze hinzfügen und mit Salz, Pfeffer und Petersilie nachwürzen.

Für die Sauce den Geflügelfond ein klein bisschen reduzieren und das Holunderbeergelee untermengen sowie mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Als Zuspeisen eignen sich sowohl Spatzen sowie Erdäpfeln in jeglicher geben.

Getränk: Als Getränk empfiehlt Georg Gross einen Spätburgunder.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Fasanenbrust mit zweierlei Kastanien

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche