Fasanenbrust mit Sauerkrautauflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Fasane (frisch)
  • 250 ml Wildfond
  • 3 Esslöffel Schlagobers ((1))
  • 50 ml Portwein
  • 250 g Sauerkraut
  • 300 g Erdäpfel (gekocht)
  • 2 Eier
  • 50 g Butter
  • 100 g Schlagobers ((2))
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Esslöffel Butterschmalz (zum Anbraten)

Für die Fasanenbrust mit Sauerkrautauflauf die Erdäpfeln noch warm zu Püree verarbeiten und mit Butter, Schlagobers (1) und den Eiern vermengen und würzen.

Das Sauerkraut in eine Gratinform geben, mit Kartoffelpüree überziehen und in einem auf in etwa 180 Grad Celsius aufgeheizten Ofen in etwa 15 bis 20 Minuten überbacken.

Fasanenbrüste herauslösen, Fleischlappen klein schneiden und zur Seite stellen.

Aus dem Gerippe, den Flügeln, Keulen, Hals und Fleischabfällen, sowie nach Wunsch den Innereien, mit Suppengemüse und wenig Wasser - die Bestandteile sollen gerade bedeckt sein - einen Wildfond am Herd kochen. Diesen durch ein feines Sieb passieren und etwas einkochen.

Nun das Schlagobers (2) zu dem Wildfond geben, nochmal zum Kochen bringen und auf kleiner Flamme ein klein bisschen aufkochen lassen. Portwein beigeben und würzen.

Fasanenbrüste in Butterschmalz anbräunen. Sie sollten innen noch rosa und außen schön braun sein. Die Fasanenbrust mit Sauerkrautauflauf gleich servieren.

Tipp

Wer bei Wildgerichten eine süßliche Note schätzt, kann die Fasanenbrust mit Sauerkrautauflauf mit Preiselbeeren anrichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 4 1

Kommentare29

Fasanenbrust mit Sauerkrautauflauf

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 24.09.2016 um 19:19 Uhr

    Wir haben lieber Rotkraut als Sauerkraut und Preiselbeeren zum Fasan, da hat man bei allen Beilagen die süßliche Note.

    Antworten
  2. KarinD
    KarinD kommentierte am 02.12.2015 um 18:15 Uhr

    toll

    Antworten
  3. melos
    melos kommentierte am 05.11.2015 um 11:29 Uhr

    gut

    Antworten
  4. s150
    s150 kommentierte am 28.10.2015 um 06:09 Uhr

    sieht toll aus

    Antworten
  5. aerofit
    aerofit kommentierte am 17.10.2015 um 13:58 Uhr

    Wild ist leider gar nicht meins, obwohl das sehr gut aussieht.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche