Fasanen- oder Rebhühner-Pastete.

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Fasan; bzw.
  • 4 Rebhühner
  • 100 g Butter; bis 1/5 mehr
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün
  • Salz
  • Butter
  • 250 g Rehfleisch; oder Hirsch
  • 120 g Speck
  • 100 g Butter
  • 3 Eier
  • 4 Sardellen
  • Zitronenschale
  • Pastetengewürz

1 Fasan oder evtl. 4 Rebhühner dünstet man auf 10 bis 12 dkg frischer Butter, 1 in Scheibchen geschnittenen Zwiebel, ein klein bisschen kleingeschnittenem Wurzelwerk und Salz recht saftig. Als nächstes legt man sie auf ein reines Tranchierbrett, schneidet sie in 2 Hälften, löst das Fleisch von den Brustknochen ab sowie aus den Hintervierteln die Beinchen heraus. Die Knochen werden im Mörser zerstampft, in Butter angebraten und zu einer Kraftbrühe eingekocht, die man dann mit der Bratensauce mischt.

Das abgelöste Fleisch schneidet man in schöne Stücke. Die Abfälle sowie ein Viertel kg Reh- bzw. Hirschfleisch gebraten und 12 dkg Speck treibt man zwei- bis dreimal durch die Fleischmaschine, 10 dkg frische Butter treibt man mit 3 bis 4 ganzen Eiern gut ab, mischt dies nebst 4 Stück geputzten Sardellen, ein wenig Zitronenschale, beides sehr fein gewiegt, Salz, verschiedenem Pastetengewürz und der gut verkochten Bratensauce unter das gemahlene Fleisch, schmeckt alles zusammen gut ab, füllt es in die mit Butter ausgestrichenen Sturzgläser, jedoch so, dass die Fleischstückchen in die Mitte zu liegen kommen und ganz mit der Pastetenmasse eingehüllt sind. Obenauf legt man ein Stücke Butter und sterilisiert noch 90 Min. bei 100 °C .

sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel,

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Fasanen- oder Rebhühner-Pastete.

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche