Fasanbrüstchen mit Balsamicokraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Fasanbrüste
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • 100 g Dünner grüner Speck
  • 300 g Schweinsnetz
  • 1 Scheiben Durchzogener Speck
  • 3 Körner Neugewürz
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Karotte
  • 500 ml Wildfond (oder kräftige Suppe)
  • 62.5 ml Obers
  • 1 EL Sauerrahm

Für Das Balsamicokraut:

  • 600 g Junges Kraut
  • 40 Kernlose Weintrauben
  • 0.5 Apfel (geschält)
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Balsamicoessig (wenigstens 20 Jahre alt)

Fasanbrüste mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Die Brüstchen erst einmal in grünen - also nicht geräucherten - Speck, dann in das Schweinsnetz einschlagen. In einer Bratpfanne auf allen Seiten anbraten, dann im Rohr bei 180 Grad in 6-7 min fertig rösten. Fasanbrüste 6 min an einem warmen Ort rasten. Im Bratrückstand eine Scheibe durchzogenen Speck und die würfelig geschnittene Karotte mit den Pimentkörnern und dem Lorbeergewürz anbraten. Mit Wildfond aufgiessen. Auf ein Achtel Liter kochen, folgend abgießen und mit dem Obers aufgiessen. Die Sauce mit Sauerrahm und schwarzem Pfeffer nachwürzen.

Aus dem Krautkopf den Stiel entfernen. Kraut in schmale Streifen schneiden, in Butter mit Salz und Pfeffer leicht anbraten. Den kleinwürfelig geschnittenen Apfel mit den halbierten Weintrauben zum Kraut Form. Kurz weiterbraten. Vom Küchenherd nehmen, mit Butter und Balsamessig nachwürzen.

Fasanbrüstchen mit Balsamicokraut auf Tellern anrichten.

gereifter Rotwein

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Fasanbrüstchen mit Balsamicokraut

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche