Familienfeuertopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • Sojasauce und Essig
  • 300 g Schweinsfischerl
  • 300 g Rindsfilet
  • 400 g Fischfilet
  • 400 g Krebsschwänze (gross)
  • 50 g Glasnudeln
  • 200 g Spinat
  • 250 g Tofu
  • 4000 ml klare Suppe
  • 300 g Fischklösschen
  • 250 g Sojabohnenkeime
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliöl
  • Sesamöl

Schwienefleischmarinade:

  • 1 EL Erdäpfelmehl
  • 2 Teelöffel Sojasauce
  • 2 EL Salatöl

Rindfleischmarinade:

  • 1 EL Erdäpfelmehl
  • 2 Teelöffel Sojasauce
  • 2 EL Salatöl

Garnelen- Und Fischmarinade:

  • 1 Eiklar
  • 1 EL Erdäpfelmehl
  • 1.5 EL Öl

Benötigt Wird:

  • 1 Chinesischer Feuertopf; oder evtl.
  • 1 Fondue-Kochtopf

Gefunden Und Verbreitet Von:

  • K-H. Boller 2:2426/2270.7

Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:

Für jede Person eine Schale mit ein klein bisschen Sojasauce und Essig bereit stellen.

Das Schwinefilet in feine, schmale Scheibchen schneiden. Mit dem Erdäpfelmehl, der Sojasauce und dem Salatöl einmarinieren und auf einen Teller legen. Mit dem Rindfleisch genauso verfahren.

Das Fischfilet ebenfalls in feine, schmale Scheibchen schneiden und auf einen Teller legen.

Die Krebsschwänze der Länge nach durchschneiden und den Darm entfernen.

Fischfilet und Krebsschwänze mit Eiklar, Erdäpfelmehl und Öl einmarinieren, folgend auf einen Teller legen.

Die Glasnudeln in Wasser einweichen und wenigstens 20 min ziehen.

Den Spinat abspülen und zwei- bis dreimal durchschneiden.

Den Tofu in mundgerechte Stückchen schneiden.

Den Feuertopf auf den Tisch stellen. Die BRuehe einfüllen, bis der Kochtopf in etwa zu zwei Dritteln damit gefüllt ist.

Die BRuehe aufwallen lassen. In der Zwischenzeit die verschiedenen Fleisch- und Fischsorten sowie das Gemüse (mit den Sojabohnenkeimen) um den Kochtopf herum arrangieren.

Anschließend die klare Suppe mit Pfeffer, Salz, Chili- und Sesamöl nach persönlichem Wohlgeschmack würzen.

Für jede Person jeweils eine große und kleine Schale sowie ein kleines Sieb auf den Tisch stellen. Jeder kann sich jetzt selbst aussuchen, was er dienieren will. Traditionell wird am Beginn das Ge, muese hineingegeben und nur kurz in der klare Suppe gekocht. Mit dem keinen Sieb kann man dann Fleisch, Gemüse beziehungsweise Fisch herausnehemen und in sein Dessertschälchen legen. Von der übrigen klare Suppe zirka zufügen, vielleicht Holzkohle nachlegen und weiterkochen

Zuletzt des Gerichtes wird die klare Suppe als Suppe gegessen.

betrieben wird, benötigen Sie ungefähr 2 kg Holzkohle. Sollte kein Feuertopf vorhanden sein, kann man ebenfalls einen Fondue-Kochtopf verwenden

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare0

Familienfeuertopf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche