Falsches Seegras

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Junge Kohlblätter
  • (gewaschen und abgetrocknet)
  • Pflanzenöl (zum Frittieren)
  • 25 g Blanchierte Mandelflocken
  • 1 Prise Salz
  • 2 Teelöffel Staubzucker

Zu dem authentischen Gericht der nördlichen Regionalküche wird eine besondere Sorte von Seegras verwendet, die hier nicht erhältlich ist. Die in diesem abgewandelten Rezept verwendeten Ingredienzien ergeben jedoch ein ähnlich köstliches Gericht.

Ausreichend für 6 Leute

Die harten Strünke der Kohlblätter entfernen. Jeweils ein paar Blätter aufrollen und diagonal in möglichst schmale Streifchen schneiden. Auf Küchenrolle ausbreiten, damit sie noch abtrocknen können. Je trockener die Kohlstreifen sind, desto knuspriger werden sie, ohne ihre frische grüne Farbe zu verlieren (die Blätter können ein paar Stunden vorher geschnitten werden).

Die Wok zur Hälfte mit Öl befüllen und auf 200 Grad erhitzen. Die Hälfte der geschnittenen Kohlblätter einfüllen und 2 min in Öl herausbacken. Sie werden dann kross und in der Farbe dunkler sein.

Mit dem Sieblöffel herausfischen und auf Küchenrolle abrinnen. Die zweite Hälfte in Öl herausbacken.

Die Blätter ein klein bisschen auskühlen, dann auf eine Platte Form.

Mit dem Salz überstreuen und durchmischen, dann den Zucker darübersieben und gut vermengen. Mit den Mandelkerne garnieren und lauwarm zu Tisch bringen. Die Blätter bleiben ebenso eine Nacht lang kross. Nicht in den Kühlschrank stellen!

zer. T-netz. Essen

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Falsches Seegras

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche