Falsches Ei Benedict

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für Ei Benedict den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Speckscheibe halbieren und den Boden einer kleinen feuerfesten Form damit bedecken.

Das Ei vorsichtig aufschlagen, so dass der Dotter nicht verletzt wird und auf den Speck geben. Mit Alufolie abdecken und für knapp 10 Minuten in den Ofen stellen.

(Nach ca. 8 Minuten kontrollieren, ob das Eiweiß eventuell schon gestockt ist - dann gleich herausnehmen.)

In der Zwischenzeit die Sauce Hollandaise erwärmen und eine beliebige Menge Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Speck mit Ei aus der Form nehmen und auf das Gebäck setzen, mit der Sauce übergießen, salzen und pfeffern und mit Schnittlauch bestreuen.

Tipp

Die "normale" Zubereitung von Ei Benedict können Sie hier nachlesen und ausprobieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare7

Falsches Ei Benedict

  1. katerl19
    katerl19 kommentierte am 14.03.2016 um 18:37 Uhr

    Und selbstverständlich kann man die Sauce Hollandaise auch selbst herstellen. Bei diesem Rezept geht es darum, dass es auch mal schnell und einfach gehen darf... Sonst natürlich Sauce selbst machen und das Ei pochieren!

    Antworten
    • lizzy2500
      lizzy2500 kommentierte am 13.04.2016 um 13:32 Uhr

      Hallo Katerl, Eier Benedikt aha, damit ist man bei unserer Familie immer richtig. Also mal ehrlich, ich stelle mich auch nicht Morgens um 6h hin und schlage die Hollandaise auf und pochiere drauflos! Das lasse ich dann lieber machen und warte bis zur Bruncheinladung ;-) Doch Deine schnelle Variante gefällt mir. Ich stelle mir vor noch etwas Essig (auf das Ei) aufzusprühen. Danke für Deine Idee.

      Antworten
    • katerl19
      katerl19 kommentierte am 13.04.2016 um 17:40 Uhr

      Hallo lizzy,ja, am liebsten lasse ich auch servieren! ;-) Das mit dem Essig ist ein super Input - das werde ich mal versuchen. Auch ich danke! Und lasst es euch gut schmecken beim Probieren!

      Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 11.03.2016 um 16:18 Uhr

    was ist an diesem Rezept denn falsch, ein Ei ist ja jedenfalls dabei

    Antworten
    • katerl19
      katerl19 kommentierte am 14.03.2016 um 18:34 Uhr

      Hallo omami! Naja,... eigentlich wird für "Ei Benedict" das Ei pochiert; da dies aber oftmals nicht so gelingt, wie man sich das vorstellt, hier eine "falsche" Zubereitung dafür. Die Konsistenz bei dieser Zubereitungsart ist dem Original aber recht ähnlich!

      Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche