Falscher Hase

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 250 g Schweinehackfleisch
  • 250 g Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 60 g Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Senf
  • Petersilie (frisch)
  • Speck
  • Butter
  • Rindsuppe

Das Faschierte wird mit der geriebenen Zwiebel, den Semmelbröseln, den Eiern und den Gewürzen gut durchgeknetet (entweder mit den Händen oder evtl. den Knethaken des Handmixers) und herzhaft abgeschmeckt. Mit nassen Händen wird ein Braten in der geben eines Brotleibs geformt. In einer Bratpfanne ein paar Speckscheiben ausbraten, Butter zufügen und den Falschen Hasen von allen Seiten anbraten.

Mit den Speckscheiben bedecken und bei mittlerer Hitze circa 45 Min. gardünsten.

Den Braten zwischendurch mit Rindsuppe begießen. In den Teig nach Geschmack gekochte Eier, gelbe Paradeiser oder Rüben mit einschlagen. Den Bratensaft los machen und mit im kaltem Wasser angerührter Maizena (Maisstärke) binden, vielleicht mit Saurer Schlagobers verfeinern.

Beilagenempfehlung:

Erbsen, Kartoffelpüree, Schneidebohnen beziehungsweise diverses Saisongemüse.

Stockers Tipp:

Wickeln Sie den Braten vor dem Garen in Schweinenetz ein - das hält den Braten garantiert gemeinsam und er bleibt saftig. Das Netz sollten Sie bei dem Metzger vorbestellen.

Wein-Empfehlung:

Grauburgunder, Chardonnay, Weissburgunder oder evtl. Dornfelder.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare2

Falscher Hase

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 01.02.2016 um 11:04 Uhr

    Etwas Chili dazu,sehr gut!

    Antworten
  2. Francey
    Francey kommentierte am 10.06.2015 um 06:07 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche