Fagioli all'uccelletto - Toskana

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 350 g Bohnen (weiss, getrocknet)
  • Salz
  • 500 g Paradeiser
  • 4 Knoblauchzehen
  • 5 Salbei
  • 4 EL Olivenöl
  • Pfeffer

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Die Bohnen am Vorabend in kaltem Wasser einweichen. Dabei wenigstens doppelt so viel Wasser wie Bohnen in die Backschüssel Form.

Vor dem Kochen die Bohnen abschütten, in einem großen Kochtopf mit kaltem Wasser ansetzen und kurz aufwallen lassen.

Leicht mit Salz würzen. Während zirka Anderthalb Stunden bei geschlossenem Deckel bei schwacher Temperatur leicht leicht wallen. Dabei gelegentlich umrühren.

Inzwischen eine kleine Bratpfanne mit Wasser aufwallen lassen. Die Paradeiser kreuzweise einkerben und einzeln kurz in das kochende Wasser Form. Jeweils mit einer Schaumkelle herausheben und unter fliessendes Kaltwasser halten.

Paradeiser von der Schale befreien, halbieren, mit einem TL entkernen und in Würfel schneiden. Knoblauch in feine Scheibchen schneiden. Salbeizweige unter fliessendes Wasser halten und folgend abtrocknen. Die Blätter abzupfen.

Die gekochten Bohnen abschütten. In einer grossen Reindl bzw. Bratpfanne die Hälfte von dem Olivenöl erhitzen.

Knoblauchscheiben und Salbeiblätter darin leicht anbraten. Die Bohnen hinzfügen und das Ganze gut durchrühren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Die Tomatenwürfel vorsichtig drunterziehen und das Gericht bei geschlossenem Deckel auf kleinster Temperatur weitere 15 Min. leicht wallen. Bei Bedarf ein klein bisschen Wasser hinzfügen (je nicht mehr als 2 EL). Auf Teller anrichten und mit dem übrigen Olivenöl beträufeln.

Dazu passt als Fleischbeilage ein Bistecca alla Fiorentina (T-Bone-Steak) oder evtl. ein Arista alla Fiorentina: Für dieses stilechte Florentiner Fleischgericht Sie sich von dem Metzger ein großes Stück Schweinskotelett (je Person etwa 180 g ohne Knochen) herauslösen und zu einem Rollbraten binden. Bitten Sie den Metzger, ein paar Rosmarinzweige mitzubinden.

Zu Hause herstellen Sie eine Gewürzmischung, indem Sie fein gehackten Knoblauch und Rosmarin mit wenig Olivenöl mischen. Stechen Sie mit einem spitzen Küchenmesser an den freien Stellen des Bratens Öffnungen in das Fleisch und befüllen Sie dort jeweils eine Messerspitze der Würzmarinade ein. Zusätzlich mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen Sie das Bratenstück ein klein bisschen.

Den Braten Form Sie dann für ungefähr Anderthalb Stunden auf einem Bratrost in den 200 °C heissen Herd (Bratenthermometer-Kerntemperatur 65-70 °C ).

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Fagioli all'uccelletto - Toskana

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche