Fabada asturiana, asturischer Bohneneintopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 0.5 kg Getrocknete weisse Bohnen eine Nacht lang in Leitungswasser
  • Eingeweicht
  • 2 Zwiebeln; kleigeschnitten
  • 4 Knoblauchzehen (klein geschnitten)
  • 0.15 kg Speck (gewürfelt)
  • 0.15 kg Serranoschinken
  • Olivenöl
  • 2 Paradeiser; gehäutet, geputzt und kleingeschnitten
  • 1 Esslöffel Paprikapukver
  • 1 Lorbeergewürz
  • 10 Safrannarben
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 l Leitungswasser
  • 0.2 kg Chorizo; geräucherte Papri kawurst
  • 0.2 kg Morcilla; Blutwurt

Olivenöl in einem Kochtopf heiß machen. Knofel, Zwiebeln, Schinken und Speck dadrin goldbraun brutzeln. Die kleingeschnittenen Paradeiser in Kochtopf geben und mitdünsten. Mit Paprikaschote, Pfeffer und Salz würzen, Safran und Lorbeergewürz beigeben. Die Bohnen abschütten und dito in Kochtopf geben. Mit Leitungswasser aufgiessen, zum Kochen bringen und alles zusammen eine Stunde bei schwacher Temperatur leicht wallen.

Zum Schluss die Wurst - ungeschnitten - zwanzig Min. mitgaren. Nochmals würzen, Loorbeer herausnehmen und auf den Tisch hinstellen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Fabada asturiana, asturischer Bohneneintopf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche