Esterházy-Schnitte auf einfache Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 6 Stück Eiklar
  • 200 g Zucker
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 200 g Mandeln (gerieben)
  • 100 g Mehl
  • Butter (zum Ausstreichen der Form)

Fülle:

  • 6 Stück Eidotter
  • 80 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 25 g Maisstärke
  • 200 g Butter

Glasur:

  • 350 g Staubzucker
  • 1/2 Stück Eiklar
  • 1 Stück Zitrone (Saft)
  • 1-2 EL Kakaopulver

Für die Esterházy-Schnitte auf einfache Art Eiklar steif schlagen. Zucker unter den Schnee heben, mit Zitronensaft aromatisieren und die geriebenen Mandeln abwechselnd mit dem Mehl einrühren. Eine Kuchenform mit Fett ausstreichen, den Teig eingießen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen, nur kurz abkühlen lassen und noch warm mit einem langen scharfen Küchenmesser vorsichtig in 3 Kuchenblätter schneiden.

Für die Fülle Dotter verquirlen und mit Zucker, Milch, Vanillezucker sowie Maisstärke cremig schlagen. In einer anderen Schüssel die Butter extra schaumig rühren und dann die Creme löffelweise einmengen. Nun den ersten Kuchenboden mit der Creme bestreichen, zweiten Boden darauf setzen und abermals mit Creme bestreichen, mit dem letzten Boden abschließen.

Für die Zitronenglasur den Staubzucker mit Eiklar und etwas Zitronensaft so lange verrühren, bis die Glasur schön cremig ist. (Für diesen Vorgang ist etwas Geduld vonnöten, da es eine Weile dauert, bis sich die Glasur bindet.) Etwa ein Drittel der Glasur mit Kakaopulver einfärben und beiseite stellen. Den Kuchen zuerst rundum mit der weißen Glasur überziehen. Solange die Glasur noch weich ist, dunkle Glasur in einen Spritzbeutel mit glatter, sehr dünner Tülle füllen und feine Linien aufspritzen.

Mithilfe eines Zahnstochers die Linien der Quere nach zu dem typischen fischgrätartigen Muster ziehen. Kuchen kalt stellen und einige Stunden ziehen lassen. Dann zu den Esterházy-Schnitten portionieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 0

Kommentare35

Esterházy-Schnitte auf einfache Art

  1. sissibaer
    sissibaer kommentierte am 23.03.2016 um 08:44 Uhr

    Na toll!Und wann, bitte, wird die Creme gekocht?Das fehlt doch offensichtlich in dieser Anleitung.

    Antworten
  2. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 13.12.2015 um 08:32 Uhr

    gut

    Antworten
  3. soraja29
    soraja29 kommentierte am 19.11.2015 um 21:50 Uhr

    Ich schaff das mit der glasur nie :(

    Antworten
  4. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 06.11.2015 um 16:17 Uhr

    prima

    Antworten
  5. herbstmensch
    herbstmensch kommentierte am 04.10.2015 um 10:41 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche