Esterházy-Rostbraten à la Sacher

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Scheiben Rostbraten ((Beiried) zu je ca. 180-200 g)
  • 1 Bund Wurzelwerk
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 50 g Frühstücksspeck
  • 1 KL Kapern
  • Estragonsenf (zum Bestreichen)
  • 125 ml Schlagobers
  • 125 g Sauerrahm
  • 100 ml Weißwein
  • 300 ml Rindsuppe
  • 1/2 Zitrone (Schale)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 20 g Mehl (glatt)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Butter (zum Andünsten)
  • Öl (zum Anbraten)
  • Petersilie (zum Bestreuen)

Für den Esterházy-Rostbraten á la Sacher die Zwiebel, Frühstücksspeck und geputztes Wurzelwerk in feine Streifen schneiden. Kapern fein hacken. Rostbraten zwischen Klarsichtfolie legen und dünn klopfen. Die Ränder mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, damit sich das Fleisch später nicht aufwölbt. Fleisch mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit Senf einstreichen.

In einer großen Pfanne Öl wirklich heiß werden lassen, Rostbraten einlegen und auf beiden Seiten braun braten. Aus der Pfanne heben und nun Speck- und Zwiebelstreifen im verbliebenen Fett anrösten. Mit Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen und Rindsuppe zugießen. Aufkochen und Fleisch wieder zugeben. Mit Zitronenschale, Kapern und Lorbeerblatt aromatisieren und zugedeckt (am besten im Backrohr bei 180°C) ca. 1 1/2 Stunden weich dünsten.

Währenddessen wiederholt wenden. In Streifen geschnittenes Wurzelwerk in etwas aufgeschäumter Butter kurz andünsten. Sobald das Fleisch schön weich ist, gemeinsam mit dem Lorbeerblatt aus der Pfanne heben und warm stellen. Schlagobers mit Rahm und Mehl glatt rühren und in die Sauce einmengen. Aufkochen und sämig einreduzieren lassen.

Wurzelstreifen in die Sauce einmengen, durchrühren und nochmals abschmecken. Esterházy-Rostbraten á la Sacher auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Sauce überziehen und mit Petersilie bestreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare25

Esterházy-Rostbraten à la Sacher

  1. Salzburgernockerl
    Salzburgernockerl kommentierte am 26.05.2016 um 11:18 Uhr

    Schmeckt sehr gut, habs gerade nachgekocht.

    Antworten
  2. szb
    szb kommentierte am 10.02.2016 um 09:27 Uhr

    Was kann man mit Lorbeerblättern sonst noch machen, hab grad so viele bekommen?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 10.02.2016 um 13:17 Uhr

      Liebe szb, geben Sie doch einfach "Lorbeer" in die Suchfunktion ein, so erhalten Sie zahlreiche Rezeptideen. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. lydia3
    lydia3 kommentierte am 02.01.2016 um 10:19 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 19.12.2015 um 08:44 Uhr

    gut

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche