Escavèche

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 2000 g Flussaal
  • 50 g Mehl
  • 5 EL Pflanzenöl
  • 500 g Karotten
  • 500 g Zwiebel
  • 330 ml St. Feuillien Blonde (ersatzweise helles
  • Hefeweissbier)
  • 700 ml Weisswein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Wacholderbeeren
  • 120 ml Weissweinessig (mild)
  • 2 EL Maizena
  • Salz
  • Pfeffer

Für alle, die Erdbeeren lieben:

Die Escaveche ist ein Erbe aus Besatzungszeiten. Spanische Truppen brachten im 16. Jahrhundert das Rezept für Escabeche in das Land. Auf der iberischen Halbinsel ist Escabeche eine scharfgewürzte Marinade für Fleisch und Fisch.

Die Aalstücke in 5 cm lange Stückchen schneiden, in Mehl auf die andere Seite drehen und auf großer Flamme 5 min in dem Öl anbraten. In eine tiefe, feuerfeste Form Form. Die Karotten in 1 cm dicke Scheibchen, die Zwiebeln in grobe Stückchen schneiden. Mit Knoblauch, Wein, Bier und einigen Wacholderbeeren 20 min bei geringer Temperatur kochen. Die Karottenscheiben sollten noch Biss haben. Die Maizena (Maisstärke) mit ein kleines bisschen Essig durchrühren.

Den übrigen Essig und die Maizena (Maisstärke) zum Bratensud Form, unter Rühren aufwallen lassen, damit der Bratensud abbindet. Über den Aal gießen und für 15 Min. in den auf 180 °C (Umluft 170 °C ) aufgeheizten Herd schieben. Als Entrée abgekühlt zu Tisch bringen. Tipp: Maizena (Maisstärke) zum Binden von heisser Flüssigkeit vorher immer mit ein kleines bisschen Flüssigkeit glatt rühren. Unter Rühren dazugeben.

Kompakte, unempfindliche Fisch- und Fleischstückchen mit Mehl in einen Kunststoffbeutel Form und schütteln. Gargut herausnehmen und über dem Beutel überschüssiges Mehl abklopfen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Escavèche

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche