Immer gewappnet ...

"Erste Hilfe" für unerwartete Gäste

Geht es Ihnen nicht auch so? Man liebt sie, man freut sich, sie alle wieder einmal zu treffen. Und dennoch sind und bleiben sie alle Jahre wieder der Angstgegner Nummer eins, die lieben Verwandten und Bekannten, die unerwartet an der Wohnungstür klingeln oder, so sie gnädig gestimmt sind, ein Stündchen zuvor anrufen.

Wenn Sie zum Typus jenes gastfreundlichen Zeitgenossen gehören, der immer gerne Leute in seiner Wohnung hat und nur die Einsamkeit wirklich fürchtet, so werden plötzlich auftretende Gäste für Sie kein großes Problem verursachen.

Sollten Sie jedoch ein Vertreter jener gar nicht so kleinen Gruppe sein, die nicht jederzeit für jedermann empfangsbereit ist, so heißt es improvisieren. Und auch darauf sollte man vorbereitet sein:

  • Sorgen Sie dafür, dass in Ihrem Kühlschrank niemals völlige Ebbe herrscht und immer etliche Komponenten vorhanden sind, aus denen sich ein kleines Buffet oder eine improvisierte Mahlzeit zaubn ern lässt. Schon etwas Salami, Schinken, Käse, Cocktailtomaten und Eier reichen für eine hübsche Kalte Platte.

  • Halten Sie immer eine Pastete, Terrine oder Sulz auf Vorrat, die Ihnen oder Ihren Familienmitgliedern gut schmeckt, aber sich bei Bedarf auch schnell aufschneiden und hübsch anrichten lässt. Auch Aufstriche wie Liptauer, Kräutertopfen, Taramasalat, Leberstreichwurst u. Ä. lassen sich schnell in Schüsselchen umfüllen und können auf diese Weise selbst dann als „ hausgemacht“ angepriesen werden, wenn sie es gar nicht sind.

  • Achten Sie darauf, immer auch Fleischloses in der Vorratskammer zu haben, es sei denn, Sie können schwören, nur „Fleischtiger“ zu Ihren potenziellen Gästen zu zählen.

  • Besonders während der kalten Jahreszeit ist es nützlich, immer eine gute Suppe „in petto“ zu haben. Das macht zwar einmal ein bisschen Arbeit, beschert aber viele kleine schnelle Mahlzeiten (bei richtiger Rezeptwahl auch: Diätmahlzeiten) und eignet sich perfekt als „Soforthilfe“, wenn Gäste einfallen. Auch bei Gerichten, die (wie etwa Vitello tonnato) kalt gegessen werden oder (wie Lasagne oder Moussaka) schnell aufgewärmt werden können, lohnt es sich, größere Mengen auf Vorrat zu produzieren.

  • Dann ist man „für alle Fälle“ gerüstet oder kehrt „notfalls“ bei sich selbst gerne ein.

  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Brotvorrat nicht nur aus Weißbrot besteht, das schnell alt und unansehnlich wird. Bauernbrot, Vollkornbrot oder Knäckebrot hält wesentlich länger. Wenn Sie öfters unerwartete Gäste haben, ist es auch empfehlenswert, eine Packung „vorgebackenes“ Brot vorrätig zu haben, das Sie nur noch kurz im Backrohr aufbacken müssen.

  • Machen Sie öfter einen „Großeinkauf“ für Mineralwasser, Bier, Fruchtsäfte, Kaffee, Tee und - last not least - Wein. Da gilt die Formel: Besser selbst eine Bouteille zu viel trinken als mit guten Freunden und einer Bouteille zu wenig auf dem Trockenen zu sitzen.

Autor: Christoph Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare7

"Erste Hilfe" für unerwartete Gäste

  1. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 29.10.2016 um 08:46 Uhr

    Was der Kühlschrank und die Truhehergeben wird aufgetischt- Gastfreundschaft wird bei uns sehr hoch geschrieben

    Antworten
  2. kalle65589
    kalle65589 kommentierte am 16.05.2016 um 23:19 Uhr

    ich koche für zwei Personen so viel das auch der Besuch satt würde :-)

    Antworten
  3. loly
    loly kommentierte am 11.02.2016 um 15:22 Uhr

    Ich hasse nichts so sehr wie Überfälle - ausser von unseren Kindern - aber die wissen ja wie wir in Hausklamottenaussehen . Aber Brot Wurst Käse sind immer da - Eier rasch gekocht , bisserl Senf,Mayonnaise und schon kannman die schönsten Canapees zaubern !

    Antworten
  4. heuge
    heuge kommentierte am 28.10.2015 um 17:13 Uhr

    Die Freude darüber hängt von der Tageszeit ab

    Antworten
  5. lydia3
    lydia3 kommentierte am 14.10.2015 um 08:05 Uhr

    Unangesagte Gäste bekommen bei mir nur Kaffee, Kekese und Mineralwasser, aus Maus

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login