Erdbeerknödel aus Topfenteig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Hilfreiche Videos

Portionen: 4

  • 250 g Topfen
  • 60 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Mehl
  • 8 Erdbeeren (groß)
  • Salz
  • Butter (zum Wälzen)
  • Semmelbrösel (zum Wälzen)
  • Staubzucker (oder Zimtzucker)

Für die Erdbeerknödel aus Topfenteig aus den angegebenen Zutaten einen Knödelteig zubereiten, zu einer Rolle formen und diese auf acht Portionen aufteilen. Teigstücke leicht andrücken.

Erdbeeren in die Mitte setzen, Knödel formen und diese ca. zehn Minuten in sprudelndem Salzwasser kochen. Knödel herausheben, abtropfen lassen. In einer Pfanne ausreichend Butter zerlassen, Semmelbrösel darin kurz anrösten, aber nicht zu dunkel werden lassen.

Erdbeerknödel einlegen, unter Schütteln der Pfanne darin schwenken und mit Staub- oder Zimtzucker bestreut servieren.

Tipp

Frosten Sie die Erdbeeren vorher kurz an, damit der Teig für die Erdbeerknödel aus Topfenteig nicht zu feucht wird.

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
13 6 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare56

Erdbeerknödel aus Topfenteig

    • Marshmallow
      Marshmallow kommentierte am 09.02.2016 um 08:35 Uhr

      ich habe die Erdbeerknödel auch schon mit TK-Erdbeeren gemacht , ohne sie auftauen zu lassen (sie lassen sich dann besser einwickeln) sie sind immer sehr gut gelungen

      Antworten
  1. alex64
    alex64 kommentierte am 14.06.2016 um 20:10 Uhr

    Köstlich!

    Antworten
  2. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 21.02.2016 um 21:58 Uhr

    Ich nehme an frische Erdbeeren sind zu wassrig und weichen den Teig auf?

    Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 29.05.2016 um 12:48 Uhr

      Wir machen Erdbeerknödel fast immer mit frischen Erdbeeren und das hat auf den Teig noch nie Auswirkungen gehabt ;) Ich persönlich mag sie sogar lieber als die Tiefkühl-Erdbeeren, gerade jetzt in der Saison :)

      Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 23.02.2016 um 18:07 Uhr

      Liebe kyraMaus, sie können bedenkenlos auch frische Erdbeeren verwenden! Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche