Erdbeer-Sauerrahm-Terrine

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Erdbeerschicht:

  • 750 g Erdbeeren
  • 75 g Staubzucker
  • 0.5 Orange
  • 5 Scheiben Gelatine

Sauerrahmschicht:

  • 350 g Crème fraîche
  • 75 g Staubzucker
  • 1 Zitrone abgeriebene Saft und Schale
  • 5 Scheiben Gelatine
  • 250 ml Rahm

Zum Fertigstellen:

  • 750 g Erdbeeren
  • 0.5 Zitrone (Saft)
  • 2 EL Zucker (Menge anpassen)

Eine Tortenform (Quicheform) mit Frischhaltefolie ausbreiten; am besten geht dies, wenn man die Folie auf der einen Seite mit Wasser befeuchtet.

Für die Erdbeerschicht die Beeren rüsten (küchenfertig vorbereiten, z. B. schälen, holzige Teile und Schmutz entfernen) und in Stückchen schneiden. Mit Staubzucker und Orangensaft zermusen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn sie zusammengefallen ist, tropfnass in ein Pfännchen geben. Auf kleinem Feuer zerrinnen lassen. Später ein paar Löffel Erdbeerpüree dazurühren und diese Mischung unter die übrige Erdbeermasse aufschlagen. ein Viertel des Püreees in die geben befüllen und kurz abgekühlt stellen.

Für die Sauerrahmschicht Crème fraîche, Staubzucker, Zitronenschale und -saft glatt rühren.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn sie zusammengefallen ist, tropfnass in ein Pfännchen Form. Auf kleinem Feuer zerrinnen lassen. Später ein paar Löffel Sauerrahmcreme dazurühren und diese Mischung unter die übrige Krem aufschlagen.

Den Rahm steif aufschlagen. Unter die Sauerrahmcreme ziehen. 1/3 der Menge in die Form auf die Erdbeerschicht Form. Kurz abgekühlt stellen, bis die Krem leicht zu gelieren beginnt. Später so weiterfahren, bis die Terrine insgesamt drei Sauerrahm- und vier Erdbeerschichten aufweist.

Wichtig: Die Erdbeer- und Sauerrahmcreme, die noch nicht eingefüllt sind, nicht abgekühlt stellen, sonst gelieren sie und sich nicht mehr schön einschichten. Die fertige Terrine wenigstens sechs Stunden abgekühlt stellen.

Zum Fertigstellen die Erdbeeren kalt abspülen, Blattansatz entfernen und vierteln. 1/3 der Beeren für die Garnitur zur Seite legen. Restliche Beeren mit Saft einer Zitrone und Zucker zermusen.

Die Terrine aus der geben stürzen und die Folie abziehen. In Scheibchen aufschneiden, mit Erdbeerpüree umgiessen und mit Früchten garnieren.

Die Terrine lässt sich problemlos 4 Tage frisch halten.

Gelatine - Viele Desserts aufbewahren ihre geben und #Standfestigkeit# durch die Beigabe von Gelatine. Diese wird aus dem tierischen Eiweissstoff Kollagen gewonnen und besteht aus 84-90 Prozent Eiklar sowie 1-2 Prozent Mineralsalzen; der Rest ist Wasser. Interessant zu wissen im Zusammenhang mit der Bse-Problematik: In der Schweiz hergestellte Blattgelatine wird aus Schweineschwarten gewonnen. Als Faustregel für die Verwendung von Gelatine gilt: 6 Blatt bringen 5 dl Fluessikgeit zum Gelieren. Je kälter die Menge gestellt wird, desto schneller geliert sie ebenfalls. Zudem werden die meisten Gelatinedesserts mit der Zeit immer steifer. Deshalb sollte man solche Desserts nach mehr als 12stuendiger Kühlzeit wenigstens 1/2 Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen bzw. aber die Gelatinemenge bereits bei der Vorbereitung um 1-2 Blatt reduzieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Erdbeer-Sauerrahm-Terrine

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche