Erdapfel-Pizza mit Spinatbällchen, Paradeiser und Pinienbutter

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Erdäpfeln (mehligkochend)
  • 100 g Mehl
  • 50 g Parmesan (frisch gerieben)
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g Blattspinat
  • 4 Fleischtomaten
  • 200 g Mozarella
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g Butter
  • 0.5 Bund Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Mehl (zum Ausrollen)
  • Pergamtenpapier

Die Erdäpfeln machen, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Erdäpfeln mit Olivenöl, Parmesan, Mehl zu einem glatten Teig durchkneten und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Teig teilen und auf einer bemehlten Fläche zu zwei runden Pizzaböden auswalken. Die Ränder ein klein bisschen hochdrücken. Die beiden Böden vorsichtig auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Blech legen. Den geputzten und gewaschenen Spinat in kochend heissem Salzwasser kurz blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abrinnen. Die Paradeiser in Scheibchen schneiden und auf den Pizzaböden gleichmäßig verteilen. Den gut ausgedrückten Spinat zu kleinen Bällchen formen und diese auf die Paradeiser setzen. Mozarella würfelig schneiden und auf den Pizzen gleichmäßig verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Pizzen ca. 20 Min. im auf 200 °C (Ober-Unterhitze) aufgeheizten Backrohr backen. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Bratpfanne ohne Fett goldbraun rösten. Anschließend erst die Butter dazugeben und einmal aufschäumen. Die Pizzen auf Tellern anrichten, mit Basilikum garnieren und die Pinienbutter darauf tröpfeln.

Unser Tipp: Verwenden Sie den jungen, zarten Spinat vom Bauernmarkt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Erdapfel-Pizza mit Spinatbällchen, Paradeiser und Pinienbutter

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte