Entrecôte Strindberg

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Schnitten Beiried (á 180g)
  • 400 g Fisolen
  • 2 EL Dijonsenf
  • 6 Stück Schalotten (oder 2 kleine Zwiebeln)
  • 2 EL Weißbrotbrösel
  • Rindsuppe (oder Wasser zum Aufgießen)
  • 50 ml Schlagobers
  • 1 EL Butter (kalt)
  • 2 EL Schnittlauch (gehackt)
  • Öl (zum Braten)
  • Butter (zum Braten)
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Entrecôte Strindberg das Backrohr auf 200°C vorheizen. Die geputzten Fisolen in stark gesalzenem Wasser bissfest kochen. Abgießen und in kaltem Wasser abschrecken. Die Schalotten bzw. Zwiebeln fein schneiden und in einem Sieb kurz mit heißem Wasser abschwemmen und gut ausdrücken.
Die Beiriedschnitten von Haut und Sehnen befreien. Mit Salz und Pfeffer würzen, auf einer Seite mit Senf bestreichen und auf dieser die Schalotten verteilen. Die Schalotten mit einer großen Messerklinge gut andrücken, danach mit Weißbrotbröseln bestäuben.

In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und das Fleisch mit der Schalottenseite nach unten in die Pfanne einlegen und kurz anbraten. Ins vorgeheizte Backrohr stellen und goldgelb braten. Herausnehmen, wenden und fertig braten. Die Bratzeit (5-8 Minuten) richtet sich nach dem gewünschten Garungsgrad. Beiriedscheiben aus der Pfanne heben und warm halten. Das Fett aus der Pfanne abgießen und den Bratrückstand mit einem Schuss Rindsuppe oder Wasser aufgießen.

Dann aufkochen lassen, Schlagobers zugießen und nochmals aufkochen. Den Saft mit kalter Butter binden, aber nicht mehr kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und eventuell noch etwas Senf abschmecken. Den Schnittlauch in die Sauce einrühren. Währenddessen die Fisolen in etwas heißer Butter schwenken (bei Bedarf wenig heiße Suppe oder Wasser zugießen) und abschmecken. Das Entrecôte Strindberg auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Sauce übergießen und die Fisolen dazureichen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Kommentare11

Entrecôte Strindberg

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 14.03.2016 um 13:26 Uhr

    HÖRT SICH SUPER AN ! MUASS AUCH SUPER SCHMECKEN

    Antworten
  2. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 22.02.2016 um 07:18 Uhr

    geht auch wunderbar am Stück gebraten und dann geteilt .. bleibt m.M. nach noch etwas saftiger - leckeres Rezept ..

    Antworten
  3. Nala888
    Nala888 kommentierte am 10.01.2016 um 13:08 Uhr

    Was sind Beiried?

    Antworten
  4. feinspitz57
    feinspitz57 kommentierte am 08.11.2015 um 08:42 Uhr

    Toll...

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche