Entensülze, Selbstgemacht

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Kleine, gebratene Ente (ca. 1500 g)
  • 1 Kleine Karotte in dünnen Scheiben
  • 50 g Erbsen a.d.Dose
  • 1 Grosse, fein gewürfelte Gewürzgurke
  • 1 Bund Fein gehackte Blattpetersilie
  • 500 ml Hühnersuppe (kräftig)
  • 250 ml Weisswein (halbtrocken)
  • 125 ml Balsamicoessig
  • 10 Blatt Gelatine
  • Pfeffer
  • Salz

Entenfleisch von den Knochen lösen, Fettreste und Haut ent- fernen, Fleisch klein würfeln, mit Erbsen, Gewürzgurke und Petersilie in eine geeignete Schüssel Form und gut mischen. Hühnersuppe, Wein und Essig erhitzen, mit ausreichend Salz und Pfeffer abschmecken, die Gelatine darin aufloe- sen, mit einem kleinen Teil der Aspik in eine Sülzform einen

0, 5 cm dicken Spiegel gießen und diesen dann im Kühlschrank etwa 10 Min. erstarren.

Auf den festen Spiegel nun mit den Karottenscheiben ein schönes Muster (Blume o. Ae.) legen. Hierauf vorsichtig die Fleisch - Gemüse - Mischung gleichmäßig verteilen, die Aspik - Flüssig- keit darüber gießen bis alles zusammen bedeckt ist und die Sülzmasse eine Nacht lang im Kühlschrank erstarren.

Zu guter Letzt die geben kurz in heisses Wasser tauchen, Aspik auf einen Teller stürzen und in dicke Scheibchen geschnitten ser- vieren.

Zuspeisen : Bratkartoffeln und Remouladensosse Getränk : ein gut gekühltes Pils

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Entensülze, Selbstgemacht

  1. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 20.12.2013 um 08:48 Uhr

    tolles Gericht für die Feiertage zum Brunch

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche