Entencurry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 6 Entenbrustfilets (1, 5 kg)
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 4 Kardamom (Kapseln)
  • 2 Teelöffel Koriandersaat
  • 10 Pfefferkörner
  • 4 Nelken
  • 1 Zimtstange 5 cm, zerbröselt
  • 0.5 Teelöffel Kurkuma
  • 3 Chilischoten
  • 30 g Ingwerwuezel
  • 200 g Zwiebel
  • 6 Knoblauchzehen
  • 6 EL Öl
  • 1 Teelöffel Currypulver, mittelscharf
  • 375 ml Hühnersuppe
  • 400 ml Kokosmilch
  • Salz
  • 120 g Cashewkerne (ungeröstet)
  • 200 g Dörrzwetschken
  • 1 Teelöffel Senfkörner

Die Haut der Entenbrüste klein schneiden. Das magere Brustfleisch diagonal in 1/2 cm schmale Scheibchen schneiden, mit Saft einer Zitrone vermengen.

Die Kardamomsamen aus der Schale brechen und mit Pfefferkörnern, Koriander, Nelken und Zimt mahlen bzw. im Mörser fein zerstoßen. Kurkuma hinzfügen. Die Chilischoten entkernen und sehr fein würfeln. Den Ingwer abschälen und fein raspeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen, die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch durch eine Presse drücken. 4 El Öl in einem Schmortopf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch unter Wenden 10 bis 12 min herzhaft darin anbraten, bis die Zwiebeln leicht gebräunt sind. Gemahlene Chilischoten, Gewürze, Ingwer und Currypulver unter das Zwiebelgemisch rühren und mit Hühnersuppe aufgiessen. Die Mischung nochmal aufwallen lassen, die Kokosmilch hinzfügen, mit Salz würzen und warmhalten. Die Cashewkerne der Länge nach halbieren und ohne Fett goldbraun rösten. Die Dörrzwetschken vierteln. Die schwarzen Senfkörner in einer trockenen, sehr heissen Bratpfanne rösten, bis sie springen. Dabei die Bratpfanne leicht rütteln und abdecken. Das übrige Öl in einer großen Bratpfanne sehr heiß werden. Die Entenbrust portionsweise 1 Minute d arin rösten, zwischendurch auf die andere Seite drehen. Mit der Schaumkelle herausnehmen und in die heisse Kokos-Kräutermischung Form. Cashewkerne, Dörrzwetschken und Senfkörner ebenfalls hinzfügen und vorsichtig einrühren. Salzen und sehr heiß zu Tisch bringen. Die Entenhaut würfeln und in einer trockenen Bratpfanne ausbraten. Die knusprigen Würfel auf Küchenrolle abrinnen und zum Entencurry zu Tisch bringen.

Dazu Basmatireis und Raita (Vorbereitung auf der Grundlage von Sahnejoghurt, mildert die Schärfe der indischen Gerichte)

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Entencurry

  1. michi2212
    michi2212 kommentierte am 20.12.2015 um 08:54 Uhr

    klingt gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche