Entenbrust mit Zimtbirnen, Rotweinkohl und Erdäpfeln ...

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Entenbrustfilets von ca. 160 g
  • Salz (iodiert)
  • Pfeffer
  • 1 Teelöffel Honig
  • 60 ml Geflügelfond
  • 160 g Rotkraut
  • 1 EL Preiselbeeren
  • Zimt (Stange)
  • Wacholderbeeren
  • Rotwein
  • 1 Williamsbirne
  • Zimt (Pulver)
  • 5 g Butter
  • 120 g Kartoffelnudeln (Fertigprodukt Kartoffelteig)
  • 5 g Butterschmalz

Probieren Sie dieses köstliche Nudelgericht:

Die Fettseite der Ente mit einem scharfen Küchenmesser rautenartig einschneiden.

Die Innenseite des Filets mit Jodsalz und Pfeffer würzen. Mit Honig anpinseln.

Aus Kartoffelteig nach Rezept Kartoffelnudeln machen und in Salzwasser kurz abkochen.

Birnen in Längsrichtung halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen und in schmale Spalten schneiden.

Vorbereitung

Rotkraut erhitzen und vielleicht mit Rotwein, Gewürzen und Johannisbeergelee nachschmecken.

Die Entenbrust in wenig Butterschmalz anbraten, mit ein klein bisschen braunem Geflügelfond aufgießen und im aufgeheizten Herd in etwa 18 bis 20 Min. bei 180 Grad fertig gardünsten.

Die abgekochten Kartoffelnudeln in Butterschmalz rösten.

Die Birnenspalten mit Zimtpulver bestäuben und in Butter vorsichtig rösten und mit wenig Bratensaft von der Ente aufgießen. Nicht zu weich gardünsten.

Auf Teller sternförmig Rotkraut, Kartoffelnudeln und Zimtbirnenspalten auflegen.

Darauf das tranchierte Entenbrustfilet mit Rosmarinzweig garnieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Entenbrust mit Zimtbirnen, Rotweinkohl und Erdäpfeln ...

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche