Entenbrust mit Rhabarber

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 3

  • 2 Entenbrüste
  • 3 Stängel (-4) Thaibasilikum oder glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Rhabarberstiele
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • 1 Teelöffel Knoblauch (gehackt)
  • 1 Teelöffel Chili, gehackt (nach Wunsch)
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL Zucker

zu Anfang von der Ente die Haut ablösen, sie fein würfeln und in einer beschichteten Bratpfanne erst einmal schön gemächlich knusprig rösten. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenrolle abrinnen. In der Zwischenzeit im reichlichen ausgelassenen Bratfett die abgezupften Thaibasilikumblätter (oder glatte Petersilie) knusprig rösten - das geht ganz rasch. Sie leuchten dann in sattem Grün und werden knusprig. Ebenfalls herausholen und auf Küchenrolle abrinnen.

Das Fett bis auf zwei EL abschütten (auffangen und für die nächsten Bratkartoffeln verwenden), die beiden Bruststücke darin gemächlich rundherum rosa rösten, zirka 15 min, dabei immer drehen und auf die andere Seite drehen sowie mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Schliesslich in Aluminiumfolie gewickelt nachziehen, derweil das Gemüse zubereitet wird.

Dafür den geputzten Rhabarber in Scheiben schneiden und im Bratfett kurz schwenken. Sofort gehackten Knoblauch, Ingwer und Chili zufügen, ausserdem mit ein paar Tropfen Salz, Fischsauce, Pfeffer und Zucker würzen. Alles nur ausführlich durchschwenken - die Rhabarberscheibchen sind rasch weich, und sie sollen ja nicht zerfallen.

Zum Servieren das Fleisch diagonal in halbzentimeterdünne Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Mit dem Rhabarbergemüse umkränzen und mit den frittierten Kräutern sowie den knusprigen Entenkruspeln überhäufen.

Zuspeise: Dazu passt ideal Kartoffelpüree, aber selbstverständlich genügt genauso krumiges Brot.

Getränk: Ein dichter, fruchtiger Rotwein, bspw. ein im Holzfass (Barrique) ausgebauter Blaufränkisch aus Österreich (auf Deutsch heisst diese Rebsorte "Lemberger" und wird gern in Württemberg angebaut), vielleicht eine Cuvee mit Zweigelt, wie sie in Österreich sehr beliebt ist.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Entenbrust mit Rhabarber

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 17.11.2015 um 07:04 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche