Entenbrust mit Jungkraut und Entengrammeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2-3 Entenbrüste (mit Haut)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Majoran
  • 1 Häuptel Jungkraut
  • etwas Mehl
  • etwas Geflügelsuppe

Für die Entenbrust mit Jungkraut und Entengrammeln Entenbrüste enthäuten, die Haut kleinwürfelig oder in schmale Streifen schneiden und in einer Pfanne auslassen, bis sich schöne, knusprige Entengrammeln bilden. Grammeln aus dem Fett heben, auf Küchenkrepp trockentupfen und warm stellen.

Entenbrüste mit Salz, Pfeffer und Majoran gut würzen, in 2 EL des verbliebenen Entenfetts beidseitig jeweils eine Minute lang anbraten und je nach gewünschtem Garungsgrad 20 bis 30 Minuten lang im auf 160°C vorgeheizten Backrohr weitergaren. Dann das Rohr abschalten, leicht öffnen und die Brüste noch 5 bis 10 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit das Krauthäuptel vierteln, kurz in Salzwasser kochen, gut abtropfen, im Entenfett allseitig gut anbraten und am Schluss die Entengrammeln gemeinsam mit dem Kraut erhitzen. Die Entenbrüste in Scheiben schneiden, den verbliebenen Bratensaft mit etwas Mehl stauben, mit Geflügelsuppe aufgießen und kurz einkochen lassen.

Jeweils eine Portion Entenbrustfächer mit einem gut abgeschmalzten und noch einmal mit Salz und Pfeffer abgeschmeckten Krautviertel sowie den heißen Entengrammeln anrichten. Das Brustfleisch mit Bratensaft umgießen. Zur Entenbrust mit Jungkraut und Entengrammeln passen Salzerdäpfel oder Schupfnudeln dazu.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Entenbrust mit Jungkraut und Entengrammeln

  1. omami
    omami kommentierte am 03.01.2015 um 13:23 Uhr

    Auf die Grammeln wäre ich neugierig.....

    Antworten
  2. jobse
    jobse kommentierte am 24.11.2013 um 10:33 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche