Entenbrust im Rotwein-Küchenkräuter-Bratensud - *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 3 Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 350 ml Rotwein (trocken)
  • 200 ml Gemüsesuppe
  • 0.3333 Bund Thymian gewaschen und trocken geschüttelt
  • 0.3333 Bund Rosmarin gewaschen und trocken geschüttelt
  • Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zimt (Stange)
  • 0.5 Teelöffel Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Wacholderbeeren
  • 2 Entenbrüste (á 180g)
  • Pfeffer
  • 0.5 piece Karfiol nur die Rosen
  • 1 EL Butter

(*) mit gebackenem Karfiol.

Die Zwiebeln von der Schale befreien, durch den Stiel halbieren, dann jede Hälfte durch den Stiel vierteln. Im Butterschmalz andünsten und mit Rotwein löschen. Um die Hälfte kochen und die Gemüsesuppe hinzfügen.

Den Bratensud mit Salz würzen und Thymian, Lorbeerblätter, Rosmarin, Zimtstange, Pfefferkörner und die angedrückten Wacholderbeeren hinzfügen.

Die Entenbrüste abspülen und abtrocknen. Vorsichtig mit einem Küchenmesser die Haut ablösen. Die Haut in feine Würfel schneiden und beiseitelegen.

Die Entenbrüste mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Den Rotwein-Küchenkräuter-Bratensud ein weiteres Mal aufwallen lassen und die Entenbrüste einfüllen. Von der Kochstelle nehmen und die Entenbrüste in etwa sieben bis neun min im Fond nur noch ziehen.

Die in Würfel geschnittene Entenhaut in wenig Olivenöl leicht anbraten. Die Karfiolröschen hinzfügen, mit ein klein bisschen Salz würzen und wiederholt ungefähr zwei min rösten. Die Entenhaut soll kross sein und die Karfiolröschen von allen Seiten braun gebraten. Zum Schluss noch ein klein bisschen Butter zufügen, einmal aufschäumen und den Karfiol auf einem Teller mit Küchenrolle gut abrinnen.

Zum Anrichten den Karfiol auf Teller gleichmäßig verteilen. Die Entenbrust aus dem Bratensud nehmen und in feine Scheibchen schneiden, dekorativ zum Karfiol legen.

Den Bratensud durch ein Sieb gießen. Die roten Zwiebeln auf die Teller gleichmäßig verteilen und ein kleines bisschen von dem Kräutersud über die Entenbrust tröpfeln.

Tipp: Die in diesem Rezept nicht verwendeten Blumenkohlstiele sich z.B. für die Blumenkohlcreme (siehe sep. Rezept) mit verwenden.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Entenbrust im Rotwein-Küchenkräuter-Bratensud - *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche