Ente mit Rotkraut, Püree und Kastanien

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Rotkohl::

  • 1 Zwiebel (60 g)
  • 40 g Gänse- bzw. Entenfett
  • 200 g Rotkraut
  • 1 Apfel
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 250 ml Rotwein
  • 3 Nelken
  • 1 EL Zucker (20 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 Kastanien aus dem Glas oder im Vakuum

Entenbrüste::

  • 4 Entenbrüste (Magret de Becherard)
  • 100 g Butter (eiskalt)
  • 30 g Schalotten
  • 20 ml Armagnac
  • 250 ml Rotwein

Püreee:

  • 700 g Grosse Erdäpfeln "Bintje", eine mehligkochende Sorte
  • 200 g Salz (grob)
  • 125 g Butter
  • 2 Eidotter
  • 50 ml Milch (heiss)
  • 50 ml Schlagobers (heiss)
  • Salz, Prise Muskat

Weihnachten ist das kulinarische Highlight des Jahres - da ist nur das Beste gerade gut genug, wenn es heisst, mit Freunden und Familie das Fest der Feste zu feiern. Hier ein delikates Gericht mit Ente, Rotkraut und einem besonderen Püree.

Rotkraut: Zwiebel in feine Streifchen scheiden und in Gänsefett in einem Kochtopf glasig anbraten. Nun den fein geschnittenes Rotkraut und einen in Stückchen geschnittenen Apfel zufügen. Alles heiß werden und erst mal mit Balsamicoessig löschen, mit Rotwein aufgießen, Gewürze hinzu Form, also Nelke, Zucker, ein klein bisschen Salz und Pfeffer.

Das Rotkraut dünsten, in etwa eineienhalb Stunden. Probieren Sie ob er gar ist, wichtig: er darf nicht matschig zerkochen. Und zwischendurch immer mal wiederholt nachsehen, ob noch genügend Flüssigkeit da ist, weil das Rotkraut sonst anbrennen könnte. Gegebenenfalls ein kleines bisschen Rotwein beziehungsweise klare Suppe dazugeben. Die Kastanien, das sind geschälte und vorgekochte Esskastanien, die man im Glas beziehungsweise im Vakuumpack erhält, klein in Würfel schneiden und mit heiß werden.

Entenbrüste: Die fette Haut mit einem Küchenmesser einkerben damit das Fett ablaufen kann. Entenbrüste mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und zirka acht Min. lang auf der Hautseite zu Beginn rösten, dann auf die andere Seite drehen und weitere fünf Min. auf der anderen Seite weiterbraten. Das Fleisch herausnehmen, mit Aluminiumfolie bedecken und warm halten. Entenfleisch verhält sich wie ein Steak, ebenso hier muss sich das Fleisch nach dem Braten ausruhen.

Das Fett aus der Pfanne abschütten und klein geschnittene Schalotten in die gleiche Pfanne Form, in der die Entebrueste gebraten wurden, ein klein bisschen andüsten, mit Armagnac löschen, mit Rotwein aufgießen und kochen. Eiskalte Butter dazugeben und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Püree: Erdäpfeln abspülen und auf einem Blech das grobe Salz gleichmäßig verteilen. Erdäpfeln drauf legen und im Herd bei 180 gardünsten. Nach ca. 50 Min. mit einem Küchenmesser in die Erdapfel stechen und testen, ob sie gar sind. Milch-Sahnegemisch in einem Kochtopf erhitzen. Die Erdäpfeln aufbrechen und ausscharben.

Würzen und Servieren: Erdäpfeln zu der heissen Milch-Schlagobers-Mischung Form, mit einem Quirl schön verrühren und noch herzhaft Butter nach und nach einarbeiten. Mit Salz und Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Drei Stunden

ezepte/51.jhtml

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Ente mit Rotkraut, Püree und Kastanien

  1. KarinD
    KarinD kommentierte am 03.10.2015 um 20:15 Uhr

    Sehr köstlich!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche