Ente a Liter'orange mit Ong Choi

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Marinade:

  • 1 Orange (unbehandelt)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren, leicht angedrückt
  • 10 Pfefferkörner
  • 10 Korianderkörner
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 100 ml Grand Marnier (Orangenlikör

Ausserdem:

  • 2 Entenbrüste (je 350g)
  • 20 Oliven (entsteint)
  • 2 Bund Ong choi (im Asia-Laden)
  • Sushi-Langkornreis (siehe Entrée)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Die Haut der Entenbrüste schneiden Sie mit einem scharfen Küchenmesser so ein, dass ein schachbrettartiges Muster von in etwa 2x2 cm großen Quadraten entsteht, und legen die Entenbrüste in einen Tiefkühlbeutel. Schälen Sie die Orange sehr dünn, so dass Sie wirklich nur den orangefarbenen Teil der Schale haben. Die Wacholderbeeren drücken Sie mit einer breiten Messerklinge in etwa platt, so dass sie aufplatzen, den Knoblauchzehe schälen und in schmale Streifen schneiden. Mischen Sie alle Ingredienzien für die Marinade und gießen Sie alles zusammen zu den Entenbrüsten, drücken Sie die Luft aus dem Beutel, verknoten ihn und Sie die Entenbrüste darin 24 Stunden im Kühlschrank einmarinieren.

Zur Vorbereitung nehmen Sie die Entenbrüste aus der Marinade, tupfen sie trocken, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen sie auf beiden Seiten und rösten sie in der Bratpfanne mit ein kleines bisschen Olivenöl zu Beginn auf der Hautseite scharf an. Nach 2 Min. auf die andere Seite drehen Sie die Entenbrüste, von Neuem 2 Min. anbraten. Daraufhin legen Sie sie für etwa 20 Min. in den auf 120 °C aufgeheizten Backrohr.

Giessen Sie das Fett aus der Bratpfanne und ablöschen Sie den Bratensatz mit der Marinade, allen Gewürzen und in etwa 0, 3 l Wasser ab.

Lassen Sie die Flüssigkeit auf die Hälfte kochen und gießen sie Sie durch ein Sieb ab.

Ong Choi ist ein asiatisches Gemüse, das zur Kohl-Familie gehört, aber gar nicht so aussieht. Es hat lange, schmale grüne Blätter und schmale Stile, ist aber im Asia-Laden gut zu bekommen. Fertig gegart erinnert es irgendwie an eine Mischung aus dem Grün von Frühlingszwiebeln und Spinat.

Den Ong Choi abspülen Sie einfach und schneiden die Stielansätze unten ab, dann weichdünsten Sie ihn in etwa 2 min lang im offen Kochtopf oder evtl. im Wok mit ein klein bisschen Olivenöl, Salz und Pfeffer. Sobald er gemeinsam fällt, ist er schon fertig.

Deswegen sollten Sie bis dahin genauso schon die Oliven der Länge nach halbiert und die Orange filetiert haben. Dazu schneiden Sie die Reste der Schale so grosszügig ab, dass genauso die schmale Haut von dem Fruchtfleisch abgeschnitten ist. Anschliessend lösen Sie die "Filets", also die Orangenspalten, zwischen den Trennhäuten heraus.

Diese Filets erwärmen Sie ganz vorsichtig gemeinsam mit den Oliven, aber wirklich nur lauwarm werden, sonst zerfallen die Orangefilets. Würzen Sie nur mit ein kleines bisschen schwarzem Pfeffer.

Lassen Sie die Sauce von Neuem kurz heiß werden, von Neuem nachwürzen und dann geht's ans Anrichten. Jeder bekommt eine diagonal halbierte Entenbrust, daneben den dunkelgrünen Ong-Choi und die leuchtenden Orangenfilets mit den schwarzen Oliven. Zur Krönung gießen Sie ein wenig Sauce über die Entenbrüste, und dazu anbieten Sie den aufgewärmten Sushi-Langkornreis.

Lachsfilet mit Sushi-Langkornreis Klare Suppe mit Lammfleisch und Kohl Ente a Liter'orange mit Ong Choi Gefüllter Schokoladenpudding

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ente a Liter'orange mit Ong Choi

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche