Ente à Liter'Orange mit Ma-Tum-Frucht - Bael Fruit

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2000 g Entenstücke
  • Pfeffer
  • Salz
  • Schalotten
  • Knoblauch
  • Thymian
  • Lorbeer
  • 0.75 Tasse Frisch gepressten Orangensaft
  • 2 Teelöffel Grand Marnier
  • 9 Ma-Tum-Scheibchen
  • Ma-Tum-Einweichwasser
  • 0.25 Der Flüssigkeit

Zum Nachkochen oder evtl. einfach nur als Inspiration laden Mark Brownsteins aussergewöhnliche Rezepte ein.

2 Kilo Entenstücke mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Die Ente scharf anbraten, dann leicht gebräunte Thymian, Schalotten, Knoblauch und Lorbeer hinzfügen. Mit Entenbrühe überdecken, eine # Tasse frisch gepressten Orangensaft und 2 TL Grand Marnier hinzfügen. 9 Ma-Tum- Scheibchen mit kochend heissem Wasser überdecken und 40 Min. einweichen, die Fruchtstücke dann zur Entenmischung dazugeben. Das Ma-Tum- Einweichwasser abgießen und ¼ der Flüssigkeit an die Ente Form.

Ente und Kochflüssigkeit halb abgedeckt auf den Küchenherd setzen oder bei mittlerer Hitze in den Herd schieben. Ma-Tum-Fruchtstücke 20 Min. vor Ende der Kochzeit herausnehmen und zum Garnieren zur Seite legen.

Vor dem Servieren das Fett auf der Sauce abschöpfen.

Bael Fruit, ebenfalls Malabar Orange - auf Thai und Laotisch "Ma-Tum" ist die "Grossmutter der Orange" und stammt ursprünglich aus Indien, wo sie von den Hindus als heilige Frucht angesehen wurde. Mit dem Buddhismus kam ebenfalls die Bael Fruit nach Asien.

Gelees: Diese alte Orangensorte eignet sich perfekt für Gelees, entweder mit klare Suppe und Gewürzen als "Savory"-Saucendip, beziehungsweise mit Obstmus und Zucker als Süssspeise.

Marinaden: Ich habe Ma-Tum in Marinaden mit Kräutern, Gewürzen, klare Suppe und Chilis benutzt.

Ma-Tum-Bratensud veredelt auch jede hausgemachte Barbecue-Sauce.

Ente oder Hühnchen "à Liter'Orange": Ersetzen Sie die Orange in einem traditionellen Rezept "à Liter'Orange" mit getrockneter, in Scheibchen geschnittener Bael Fruit. Die karamellisierte, leicht bittersuesse Komponente schmeckt ausgezeichnet und verleiht dem Gericht einen asiatisch-exotischen Touch.

Desserts: Insbesondere im indischen Griess-Pudding mit Safran, Honig, Griess, Mandelkerne und Orangen. Oder als kandierte Frucht in einem traditionellen englischen "Fruitcake". Ma-Tum eignet sich genauso ausgezeichnet zur Herstellung von Fruchtsauce für Obstsalate und Eis.

Cocktails: Als Sirup zum Mischen mit Vodka-Drinks oder als Teekonzentrat zum Mischen für "Bitter"-Cocktails (Cosmopolitan, Martini-Sours, Cocktails, Mojitos oder Margarita mit Orangengeschmack).

Früchtetees: Ma-Tum-Tee einfach ihrem Lieblingseistee dazugeben. Ganz gesund: Ma-Tum-Tee gemischt mit grünem Apfelsaft, Limettensaft, Tee, Honig und Minze.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Ente à Liter'Orange mit Ma-Tum-Frucht - Bael Fruit

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 25.05.2016 um 19:46 Uhr

    Was ist denn Ma-tum?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche