Engelskuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 275 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 20 Eiklar
  • 1 EL Saft einer Zitrone (frisch gepresst)
  • 1 EL Wasser
  • 1 Teelöffel Kaliumhydrogentartrat (aus der Apotheke)
  • 0.5 Teelöffel Mandelaroma

Den Zucker mit dem Vanillezucker zweimal sieben, damit alle Klümpchen verschwinden, das Mehl dreimal mit 100 Gramm des gesiebten Zuckers sieben. Das Eiklar mit Wasser und Saft einer Zitrone cremig aufschlagen, dann das Kaliumhydrogentartrat hinzfügen und weiter aufschlagen, bis das Eiklar gerade fest ist. Den Zucker esslöffelweise hinzfügen, das Mandelaroma hinzufügen und das Eiklar weiter aufschlagen. Zum Schluss die Mehl-Zucker-Mischung mit dem Salz in vier Partien erst darüber sieben und dann unterziehen. Den Herd auf 170 °C Heissluft vorwärmen. Den Teig in eine ungefettete Rodonkuchenform befüllen und 35 bis 45 Min. backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Gut abkühlen und vorsichtig aus der geben lösen.

Tipps: * Der Kuchen schmeckt mit frischem Obst und Eis, Schlagobers, Vanillesosse bzw. einfach so.In Amerika heisst er "angel food cake", übersetzt also ungefähr "Engelsfutterkuchen".

* Das Kaliumhydrogentartrat kann man in Amerika in den Supermärkten unter dem Namen "creme of tartar" kaufen, in Deutschland bekommt man es in Apotheken, vielleicht muss man es dort bestellen. Mit Weinstein oder evtl. Backpulver-Backpulver wird der Kuchen zu schwer und nicht locker genug.

Viel Freude mit diesem feinen Kuchen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare0

Engelskuchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche