Engadiner Nusstorte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Mürbeteig:

  • 350 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Nussfüllung:

  • 200 g Zucker
  • 300 g Walnüsse
  • 100 g Schlagobers
  • 3 EL Honig

Ausserdem:

  • Butter (für die Form)
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • 1 Eiklar zum Einpinseln
  • 1 Eidotter
  • 2 EL Schlagobers; zum Bestreichen

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

(*) für eine Tortenspringform von 24 cm ø Schmeckt um so besser, jeweils länger sie hat durchziehen können. Sie ist ein umwerfender Weihnachtskuchen.

Aus den angeführten Ingredienzien einen Mürbteig durchkneten. Diesen in einer Plastiktüte gehüllt eine halbe Stunde abgekühlt stellen.

Für die Füllung den Zucker in einer beschichteten Bratpfanne zerrinnen lassen. Sobald er golden geworden ist, die grob gehackten Nüsse unterziehen. Wenn sie sich gut mit dem Zucker verbunden haben, das Schlagobers aufgießen und den Honig hinzufügen. So lange auf mildem Feuer durchrühren, bis sich das Ganze innig verbunden hat.

Den Teig in zwei Portionen teilen und die eine Hälfte auswalken - am besten auf einem Stück Frischhaltefolie. Mit dessen Hilfe lässt sich die Teigplatte bequem in die geben transportieren. Die geben - sie sollte genau eingebuttert sein - mit der Teigplatte auskleiden, dabei den Rand schön hochziehen. Darauf achten, dass nirgends ein Loch reisst. Die vorbereitete Füllung einfüllen und glatt aufstreichen.

Den obersten Saum des Teigrands über die Füllung klappen. Diesen Saum mit Eiklar einpinseln.

Mit dem übrigen Teig ein zweite Teigplatte auswalken. Einen Deckel ausschneiden, der exakt auf die geben passt. Rundum mit dem Saum des Randes gut zusammendrücken, wo das Eiklar als Klebstoff wirkt und die beiden Teile nebeneinander bindet.

Aus dem übrigen Teig Sternchen und Monde ausstechen. Dekorativ auf der Oberfläche gleichmäßig verteilen und mit Eiklar festkleben.

Darauf Eidotter mit Schlagobers mixen und die ganze Oberfläche damit einpinseln. Bei 200 Grad im aufgeheizten Herd in etwa 35 bis 40 min backen, bis der Kuchen appetitlich gebräunt ist.

Auskühlen, erst dann in Aluminiumfolie, beziehungsweise in eine festschliessende Blechdose verpacken und wenigstens eine Woche durchziehen. So bleibt die Engadiner Nusstorte ein paar Wochen saftig und frisch.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Engadiner Nusstorte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche