Elsässer Bäckeofe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 338 g Schweinegulasch
  • 338 g Rindergulasch
  • 338 g Lammgulasch
  • 1 Schweineschwänzchen gehackt
  • 1 Gehackten Schweinsfuss; bzw.
  • 150 g Bauchfleisch
  • 1500 ml Elsässer Riesling, knapp
  • 1000 g Erdäpfeln
  • 2 Porree
  • 3 Knoblauchzehen; fein geschnittene
  • 4 md Zwiebel
  • 1 EL Thymian
  • Pfeffer
  • Salz

Das Fleisch mit den Knoblauchzehen, dem Thymian, ein klein bisschen Salz und Pfeffer in dem Riesling zumindest einen Tag lang einlegen.

Erdäpfeln von der Schale befreien und in Scheibchen schneiden. Ebenfalls Zwiebeln und geputzten Porree in Streifchen schneiden. In einem Schmortopf eine Lage Kartoffelscheiben, Porree- und Zwiebelstreifen schichten, darauf Fleischwürfel. Schichtweise in dieser Weise den Kochtopf befüllen. Mit einer Kartoffellage abschliessen. Die jeweiligen Lagen immer leicht mit Pfeffer und Salz würzen.

Alles mit dem Fleisch-Einlegefond und ggf. Noch weiterem Weisswein oder evtl. Rindsuppe auffüllen. Den Kochtopf mit Deckel gut bedecken und im Herd bei 180 Grad ungefähr 2 Stunden garschmoren.

Dazu wird kräftiges Bauernbrot gereicht.

Anmerkung Aus der Elsässer bäuerlichen- und Winzergegend kommend, wird der Schmortopf mit einem Teigrand versehen, in den man den Deckel eindrückt, damit dieser dicht abschliesst. Später wird das Gericht im Herd bei schwacher Temperatur etwa 3-4 Stunden gemächlich gargeschmort (oftmals im Ofen oder evtl. in der Restwärme des Kachel- oder evtl. Stubenofens). Die Bäuerin (Winzerin) hatte darum Zeit für andere Verrichtungen und konnte dieses Gericht sich selbst überlassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Elsässer Bäckeofe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche