Eismeergarnelen mit Tomatengelee

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 kg Paradeiser (sehr reif)
  • 14 Blatt Gelatine
  • Salz
  • 3 Esslöffel Estragonessig
  • 0.1 kg Porree
  • 0.1 kg Staudensellerie
  • 0.4 kg Eismeergarnelen

Die Paradeiser abspülen, abschneiden und im Handrührer zu Püree machen. In einem mit einem Geschirrhangl ausgelegten Sieb eine Nacht lang im Eiskasten abrinnen lassen.

Die Gelatine in Leitungswasser durchtränken. Den abgetropften Tomatensaft mit Salz und Essig würzen, aufwallen lassen und die ausgedrückte Gelatine dadrin einschmelzen. Den Kochtopf zur Seite ziehen.

Die Karotten von der Schale befreien, Porree und Sellerie abspülen, reinigen und das Ganze fein würfeln. In Salzwasser abwällen, mit kaltem Leitungswasser sofort abkühlen und abrinnen lassen.

Krebsschwänze und Gemüsewürfel auf vier Suppenteller auftragen. Mit dem schon leicht gelierenden Tomatengelee übergiessen. Mindestens 2 h im Kühlschank straff werden lassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eismeergarnelen mit Tomatengelee

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche