Eisgugelhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 6 Eier
  • 1/4 kg Zucker
  • Vanille (oder Vanillinzucker)
  • 1 Msp. Zitronensäure
  • 1/2 l Schlagobers
  • 0,1 l Steirerkraft Kürbiskernöl (kaltgepresst aus der Steiermark)
  • 0,1 kg Steirerkraft Kürbiskerne

Für den Eisgugelhupf die Eier trennen (Eiweiß anderweitig verwenden).

Die Dotter mit dem Zucker über Dampf aufschlagen und wieder kaltrühren. Aromen und gehackte Kürbiskerne unterrühren.

Obers steifschlagen und vorsichtig unterheben. Eine Gugelhupfform mit Klarsichtfolie auslegen oder eine Silikongugelhupfform verwenden.

Die Masse einfüllen, das Kernöl darübergießen. Mit einer Gabel kreisend unterziehen (wie bei einem Marmorgugelhupf).

Einfrieren. Mindestens über Nacht. Wenn der Gugelhupf länger im Gefrierfach bleibt, muss man ihn verpacken, sonst gibt es Gefrierbrand.

Zum Essen kurz antauen lassen. Aufschneiden wie einen normalen Gugelhupf.

Den Eisgugelhupf eventuell mit geschlagenem Obers, gehackten Kürbiskernen und Kürbiskernöl anrichten oder mit Schokoglasur vollenden.

Mahlzeit!

Tipp

Der Eisgugelhupf lässt sich gut vorbereiten. Achtung: Macht süchtig!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Eisgugelhupf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche