Eisgugelhupf I

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für ca. 12 - 16 Stück.:

  • 100 g Biskotten
  • 100 g Butter
  • 50 Je Orangeat und Zitronat
  • (150g Dörrobst,
  • Ich kann das andere Zeug nicht leiden)
  • Rum
  • 100 g Rosinen
  • 4 Blatt Gelatine (weiss)
  • 4 Eidotter (Gew.-Kl. 3)
  • 3 EL Wasser
  • 100 g Zucker
  • 750 ml Schlagobers
  • Noch mal 50g Löffelbisquits
  • 1 EL Kakaopulver

1. Eine Gugelhupfform mit Öl auspinseln und glatt(!) mit Frischhaltefolie auskleiden. Die Folie sollte 10 cm. Überstehen.

2. 100 g Löffelbisquits in daumenbreite Stückchen schneiden.

Butter zerrinnen lassen und die Löffelbisquits darin leicht rösten.

3. Dörrobst (Zitronat/Orangeat) klein hacken

4. Rosinen in [reichlich] Rum ausquellen.

5. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eidotter mit Wasser und Zucker überm heissen Wasserbad zu einer dicklich-cremigen Massen aufschlagen. (*) Aus dem Wasserbad nehmen und derweil weiter aufschlagen, bis die Menge nur noch lauwarm ist. Die ausgedrückte Gelatine mit dem Quirl unterrühren.

6. Schlagobers steif aufschlagen. Mit dem Quirl unter die Ei/Zucker-Menge heben. Die Löffelbisquits, das Dörrobst und die Rosinen mit einem Holzspatel vorsichtig unterziehen.

7. Allen in die Gugelhupfform befüllen; die geben zwischendurch aufstossen, um die Menge gleichmässig zu gleichmäßig verteilen.

Mind. 6 Stunden gefrieren.

8. Zum Servieren die geben kurz in ein warmen Handtuch packen, dann das Eis an den überstehenden Folienoehrchen rausziehen und auf einer Platte anrichten. Mit dem Kakaopulver bestäuben.

Schmeckt sehr gut mit Schokoladensauce: 100g dunkle Schoko in 1 Becher Schlagobers zerrinnen lassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eisgugelhupf I

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche