Eintopf aus Langusten und Kanincheninnereien

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 sm Langusten a 350 g
  • 6 Kaninchennieren
  • 8 Kaninchenhirne
  • 8 Kaninchenzungen
  • 8 Kaninchenbacken
  • 2 Kaninchenleber
  • 24 sm Zwiebeln (jung)
  • 8 EL Geschälte Saubohnen
  • 100 g Schwammerl-confitado
  • 2 Zucchini

Zum Panieren Der Hirne:

  • 1 EL Mandelkerne (gerieben)
  • 1 EL Petersilie (klein gehackt)

Sauce:

  • Rogen der Langusten
  • 1 Teelöffel Kräuterpüree
  • 8 EL Pilzöl
  • 1 EL Balsamicoessig

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Langusten fünf Min. in Wasser zubereiten, dann erkalten. Schwänze abschälen, in Hälften teilen, aber nicht ganz durchschneiden.

Den Kopf der Langusten fünf Min. machen, abkühlen und den Rogen für die Sauce auslösen.

Die Hirne in dem Mandelmehl und der Petersilie wälzen.

Zwiebelchen abschälen, bis sie die Grösse einer Olive haben. Zucchini in schmale Scheibchen schneiden.

Den gekochten Rogen der Langusten mit dem Handrührer zu einem feinen Püree durchrühren; die Hälfte von dem Öl dazugeben. Das Kräuterpüree mit dem übrigen Öl und dem Balsamico vermengen.

Die Langusten auf dem Bratrost rösten. Darauf achten, dass sie nicht austrocknen. Alle Kanincheninnereien ebenfalls auf dem Bratrost rösten.

Alle Gemüse für die Garnierung in der Bratpfanne mit ein kleines bisschen Öl sautieren.

Die Langusten auf die Tellermitte Form und mit den Innereien und dem Gemüse kreisförmig umgeben. Abwechselnd mit der Rogensauce und der Kräutervinaigrette begießen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Eintopf aus Langusten und Kanincheninnereien

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche