Methoden der Konservierung

Konservieren durch Hitze

Konservieren durch Hitze („im Dunst kochen“, Sterilisieren, Einwecken, Einrexen): Gemüse und Obst werden durch das Erhitzen von Mikroorganismen, die Schimmel oder Fäulnis auslösen, befreit.

Das Gemüse bzw. Obst wird in fest verschlossenen Gläsern im Wasserbad durch Hitze haltbar gemacht. Das kann durch entsprechende Geräte (Einkochapparat, Einkochtopf ) oder auch ganz einfach in der Backröhre des Herds erfolgen. Die speziellen Einkochgläser, in die Sie das Gemüse oder Obst zum Konservieren geben, müssen gleich groß sein. Schichten Sie die Gläser so in einen Topf bzw. in eine Pfanne, dass diese sich nicht berühren.


Füllen Sie den Topf bzw. die Pfanne zu einem Viertel mit Wasser und schieben Sie den Topf, die Pfanne, mit den darin befi ndlichen Gläsern auf die unterste Schiene der Backröhre. Erhitzen Sie nun den Backofen und bringen Sie das Wasser und damit auch die Flüssigkeit in den Gläsern leicht zum Köcheln.

Ebenso können Sie auf dem Herd mit einem großen Topf das Gemüse oder Obst sterilisieren. Füllen Sie dazu einen Topf zu einem Viertel oder auch zur Hälfte mit Wasser. Stellen Sie die Gläser in das Wasser und bringen Sie dieses leicht zum Kochen. Geben Sie den Deckel auf den Topf – die Gläser müssen „im Dunst stehen“. Bei Temperaturen zwischen 75 und 95 °C wird das Gemüse, das Obst eingekocht. Beachten Sie immer die Zeitangaben in  den Rezepten bzw. in der Bedienungsanleitung Ihres Einkochgerätes.

Autor: Renate Stix

Ähnliches zum Thema

Kommentare1

Konservieren durch Hitze

  1. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 29.04.2015 um 08:43 Uhr

    Ich wecke das eingemachte Kompott oder auch Raunasalat (alles was zum einmachen ist, außer Marmeladen) im Dampfgarer ein. Flaschen für Säfte wasche ich und sterilisiere sie im Backofen bei 150° 15 Minuten. Den Saft erhitze ich auf etwa 80° und fülle in dann in die Flaschen (die Flaschen bitte bis zum Rand auffüllen). Die Flaschenverschlüsse (Metall) koche ich im Wasser aus. So gesehen hält der Saft ein paar Jahre.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login