Eingelegtes Schweinefleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 400 g Magerer Schweinebauch
  • Wacholderbeeren
  • Pfefferkörner
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Keimöl
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 200 g Zwiebel
  • 1 Teelöffel Butter
  • 1 EL Senf (körnig)
  • 2 EL Senf (mittelscharf)
  • 2 EL Weisswein
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz

Schweinebauch in Scheibchen schneiden und in eine Schale legen. Wacholderbeeren und Pfefferkörner im Mörser zerstoßen. Die Hälfte der Knoblauchzehen zerdrücken. Gewürze, Knoblauch, Öl, ein klein bisschen von der ganzen petersilie und ein paar Stiele Schnittlauch über das Fleisch Form. Einige Stunden, am besten eine Nacht lang, einmarinieren. Zwiebeln in Streifchen schneiden. Im heissen Fett glasig weichdünsten. Rest Küchenkräuter hacken. Mit zerdrücktem Knoblauch, Senf und Wein zu den zwiebeln Form. Würzen und warmstellen. Fleisch abrinnen, mit Salz würzen, im Schmalz kross rösten. Fleisch und Zwiebeln anrichten.

Tip von Armin Rossmeier (Fernsehkoch bei Sat.1)

Nicht alle Zwiebeln sind Scharfmacher. Richtig beissend ist die normale Haushaltszwiebel (Küchenzwiebel). Die großen Gemüsezwiebeln sowie die rote Zwiebel sind sehr viel gemäßigter. Und kaum noch scharf, dazu sehr fein, schmecken die kleinen Schalotten. Frühlingszwiebeln sind ebenfalls echte Vertreter dieser Familie. Sie können als Gewürz und als Gemüse verwendet werden und ähneln in ihrer Schärfe ungefähr den roten Zwiebeln.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eingelegtes Schweinefleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche