Eingelegtes Kaninchen - Coniglio marinato, Piemont

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 Kaninchen; a ca 2 kg küchenfertig
  • 30 Salbeiblätter
  • 15 Knoblauchzehen
  • 2 Tasse Olivenöl (extra vergine)
  • Salz
  • Pfeffer

Diese Art der Vorbereitung für Kaninchenfleisch ist die bürgerliche Variante eines einfachen bäuerlichen Gerichts. Dazu legte man die Reste von einem Kaninchenbraten in Knoblauch, Salbei und Öl ein. Das frische und wohlschmeckende Gericht wurde vor allem im Sommer als Imbiss gegessen, bevor man ein weiteres Mal an die Feldarbeit ging.

Das gesamte Kaninchen wird in drei l Salzwasser 45 Min. gekocht. Etwas auskühlen und herauslösen. Das Fleisch dann in schmale Streifen schneiden.

Mit einem Teil der Flieschstuecke wird der Boden einer Gratinform ausgelegt; ein paar Salbeiblätter und Knoblauchzehen darüber gleichmäßig verteilen, alles zusammen leicht mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken umd mit Olivenöl begießen. Mit den nächsten Schichten - in der Regel sind es insgesamt drei - genauso verfahren.

Damit das Kaninchen gut durchziehen kann, sollte es 24 Stunden abgekühlt gestellt werden.

Vor dem Servieren auf frischen Salatblättern anrichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eingelegtes Kaninchen - Coniglio marinato, Piemont

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche