Eingelegter Hering

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Salzheringe
  • 400 ml Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 0.5 EL Essigessenz (24%)
  • 1 Zwiebel (Ringe)
  • 1 Karotten (Scheibchen)

Salzheringe 12 bis 24 Stunden wässern. Nach Möglichkeit das Wasser einige Male wechseln. Will man die Haut nicht abziehen reibt man die Fische bei dem Waschen mit der Hand herzhaft ab, bis die Schuppen sich lösen. Nun filetieren (ausführliche Beschreibung siehe Felchen Rezept) Alle Ingredienzien (ausser Hering) in einem Kochtopf vermengen, aufwallen lassen und dann auskühlen. Bratensud in ein Gefäß abschütten. Abwechselnd Ingredienzien und Heringsstücke in einem Tongefäss oder Glas schichten. Zum Schluss den Bratensud hinzfügen. Die Heringe sollten vollständig bedeckt sein. Mindestens 24 Stunden ziehen.

Tipp: Am besten schmecken fette Salzheringe aus Norwegen

Tipp für Eilige: Gleich Heringsfilets kaufen

Tipp: Leicht veränderter Wohlgeschmack, wenn man ein Senfkörner, Pimentkörner, Lorbeergewürz oder evtl. ein wenig Kren dazugibt.

Eingelegter Hering gehört zum "Julbord", zum traditionellen Weihnachtstisch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eingelegter Hering

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche