Eingelegter Camenbert, Selbstgemacht

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1000 ml Olivenöl
  • 8 Cherrytomaten
  • 5 Jungzwiebel
  • 10 Blatt Basilikum
  • 4 Zweig Thymian
  • 2 Zweig Bohnenkraut
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Zweig Blattpetersilie
  • 4 Feste Camenbert (ss 125 g)
  • 1 Lorbeergewürz

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

Die Paradeiser abspülen, abtrocknen und mit einem Küchenmesser über Kreuz leicht anritzen. Die Frühlingszwiebeln abspülen, gut trockenreiben und bis auf 12 Zentimeter zurückschneiden. Vom Grün 2 EL feine Ringe klein schneiden. Den verbleibenden Rest der Zwiebeln mit einem scharfen Küchenmesser in Längsrichtung halbieren.

Die Kräuterzweige abgekühlt abbrausen, gut mit Küchenpapier abtrocknen und in der Hand ein klein bisschen knicken. Anschliessend die Camemberts in Viertel schneiden. Danach alle Ingredienzien mit dem Lorbeergewürz bunt gemischt in ein Bügelglas schichten. Das Öl darüber gießen. Alles soll gut bedeckt sein. Das Glas verschließen und vorsichtig rütteln, damit vielleicht eingeschlossene Luftblasen an die Oberfläche treten können. Den Käse ca. 5 Tage lang an einem abkühlen Ort einmarinieren. Den fertigen Käse möglichst auf der Stelle zu Tisch bringen und verzehren. Zum Marinieren von Camenbert, Brie und allen anderen Weichkäsen nach Camembertart. Voraussetzung für alle verwendeten Käsesorten ist, dass die Käsemasse fest ist, damit der Käse in der Marinade nicht auseinanderfällt.

Tipp: Thymian, Bohnenkraut, Basilikum, Rosmarin und Lorbeer sind Bestandteile der bekannten Mischung Küchenkräuter der Provence. Sollten Sie die Küchenkräuter nicht frisch zur Hand haben, können Sie ungefähr 3 EL flach dieser getrockneten Gewürzmischung verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eingelegter Camenbert, Selbstgemacht

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche