Eingelegte Knoblauchzehen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 5 Knoblauchknollen (frisch)
  • Salz
  • Einige Kleine rote Chilischoten
  • Lorbeerblätter
  • Sellerieblättchen
  • Sm Kerbelgruen
  • Pimentkörner
  • Etwas Zucker
  • 375 ml Weinessig (ungefähr)

Die Knoblauchknollen in die einzelnen Zehen zerteilen und die Zehen abschälen. Reichlich Salzwasser blubbernd aufwallen lassen, die Knoblauchzehen einfüllen und 10 Sekunden (nicht länger!) darin machen. Sofort auf einen Durchschlag schütten und nach dem Ablaufen 10 Sekunden in geeistem Wasser tauchen. Gründlich abrinnen und mit Haushaltspapier abtrocknen. Die Knoblauchzehen in möglichst kleine, saubere Gläschen befüllen - z.B. von Kren beziehungsweise Kapern beziehungsweise ähnlichem. In jedes Glas eine zuvor abgespülte Chilischote, 1 Lorbeergewürz, ein abgespültes Sellerieblatt und ein klein bisschen Kerbelgruen Form, ausserdem 3-4 Pimentkörner. Entweder mit Salz und einem Hauch Zucker überstreuen beziehungsweise beides mit dem Essig vermengen. Den Essig einmal aufwallen lassen, dann über die Knoblauchzehen gießen. Sie müssen ganz von Essig bedeckt sein. Die Gläser gut verschließen. Kühl und dunkel behalten und wenigstens 4 Wochen ziehen. Haltbarkeit: 4 Monate Serviervorschlag: Die feingestiftelten Knoblauchzehen unter Blattsalate aller Art vermengen. Die ganzen Zehen zu kaltem Fleisch beziehungsweise gegrilltem Fisch anbieten. Mit den in schmale Blätter geschnittenen Zehen kräftige Bratensaucen beziehungsweise Spaghettisaucen würzen. Mit Knoblauchstiften Lammbraten beziehungsweise Rindsbraten spicken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eingelegte Knoblauchzehen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte