Eingebrannte Hund (Kartoffeln)

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 3

  • 1/2 kg Kartoffeln
  • 2 Eßlöffel Öl
  • 2 Stück Zwiebel (gehackt)
  • 1/2 l Wasser (wenn nötig mehr)
  • 1-2 Kaffeelöffel Suppengewürz (oder Fleischgewürz)
  • 2-3 EL Mehl (normales Weizenmehl, feiner Typ)
  • 1 Paar Würstchen
  • 1 Scheibe Geselchtes (fein geschnitten)
  • 1 Prise Majoran (Kräuter nach Vorlieben verwenden)
  • 5 Stück Gewürzgurkerl
  • Perersilie
  • Maggikraut
  • Liebstöckl
  • Knoblauch
  • Zitronenmelisse

Für die eingebrannten Hund die Zwiebel klein schneiden und in der Pfanne im Öl anschwitzen. Kartoffel schälen, klein schneiden und würfelförmig in einen größeren Topf geben. Zwiebel und die Kartoffeln reingeben. 1/2l Wasser, Suppenwürfel und Maggikraut(Liebstöckl) dazugeben.

Die Kräuter dazugeben und kochen lassen. Die Kartoffeln dürfen nicht zu weich werden. Aus Öl und etwas Mehl eine Einbrenn machen und in den Topf einrühren, aufpassen, damit sich keine Klümpchen bilden.

Die kleingeschnittenen Gurkerln und die kleingeschnittenen Würstchen dazugeben. Mit dem Salz abschmecken und Knoblauch dazugeben.

Es sollte eine cremige Sauce entstehen. Je nach Geschmack die eingebrannten Hund pfeffern.

Tipp

Die Sauce der eingebrannten Hund nach Belieben noch mit einem Schuss Weinbrand abschmecken

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Eingebrannte Hund (Kartoffeln)

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche