Ein-Tag-Kwas Aus Roggenbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1000 g Trockenes reines Roggenbrot
  • 18000 ml Wasser (kochend)
  • 800 g Dunkle Melasse
  • 2 EL Trockenhefe
  • 1 EL Feines Weizenmehl, Type 1050
  • Rosinen

Am populärsten war "Kwas", in Dutzenden von Varianten bekannt seit

1056. Die Vorbereitung von Kwas ist langwierig und aufwendig. Zunächst wird eine Maische aus Wasser, Mehl und Malz angesetzt, die dann fermentiert wird. Jetzt verdünnt man sie und reichert sie mit Germ, Zucker und diversen natürlichen Geschmacksstoffen an. Kwas wird ungekocht und stets abgekühlt getrunken. Die unterschiedlichsten Geschmacksnoten verleihen ihm Säfte von Früchten (Äpfel, Birnen) und Beeren sowie manche Gewürze wie Anis und Küchenkräuter, zum Beispiel Minze.

"Kwas" wird heute hauptsächlich industriell hergestellt und oft im Sommer auf der Strasse von dem Fass gezapft. Im Handel findet man verpacktes Kwas-Konzentrat, das nur mit Wasser verdünnt zu werden braucht. Nach ein kleines bisschen vereinfachtem Rezept kann man Kwas ebenso zu Hause machen.

Ein-Tag-Kwas aus Roggenbrot (Kwas sutotschnyj iz rshanowo chleba)

Beachten: 3 Tage vorher beginnen.

Das Brot in kleine Stückchen schneiden und im Backrohr gut abtrocknen. Mit dem kochenden Wasser begießen, mit einem Leinentuch gut abdecken und auf 30 Grad auskühlen. Durch ein frisches Leinentuch filtern, dabei das Brot nicht auspressen. Die Melasse beigeben und gut verrühren.

Die Germ mit dem Mehl mischen und in ein wenig Wasser zerrinnen lassen. Dem Brotwasser dazugeben und zwölf Stunden bei Raumtemperatur (etwa 22 °C ) stehen.

Erneut filtern und in Flaschen abfüllen. Dabei jeder Flasche zwei Rosinen hinzufügen. Gut verschließen und kaltstellen. Nach zwei Tagen trinkbar.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ein-Tag-Kwas Aus Roggenbrot

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche