Eierschwammerlsulz mit Radieschen und roten Zwiebeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g Geputzte Eierschwammerl (Eierschwammerln)
  • 1 Fein geschnittene Schalotte
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Nussöl
  • 0.5 Teelöffel Majoran (frisch)
  • 500 ml Rindsuppe (Rindsuppe)
  • Kümmel (gemahlen)
  • 1 EL Schnittlauch
  • 5 Blatt Gelatine

Gelatine einweichen.

Eierschwammerl mit der Schalotte sowie den Kräutern in Olivenöl sautieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einem Sieb gut abrinnen.

Gelatine in ein wenig Rindsuppe zerrinnen lassen, mit dem Rest der Suppe mischen.

4 Förmchen (à 0, 2 Liter) mit ein kleines bisschen Öl auspinseln, dann mit Frischhaltefolie ausbreiten.

Eierschwammerl hineingeben, mit dem Gelee befüllen.

Im Kühlschrank ca. 2 Stunden stehen.

Danach die Sulz aus der geben stürzen und die Folie abziehen.

Auf einem kalten Teller anrichten, mit Radieschenscheiben und roten Zwiebeln garnieren, mit Balsamessig-Essig und Nussöl leicht beträufeln, mit Schnittlauch überstreuen.

etwa 10 g Fett/Einheit

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eierschwammerlsulz mit Radieschen und roten Zwiebeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche