Eiersalat mit Erbsen, Kresse und Speck

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Eier (hartgekocht)
  • 150 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 100 g Kresse; oder evtl. Portulak
  • 100 g Magerer Frühstücksspeck

Sauce:

  • 100 g Joghurt (natur)
  • 4 EL Majo
  • 2 EL Rahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Schnittlauch

Die noch gefrorenen Erbsen in nicht zuviel kochendes Salzwasser oder evtl. in eine leichte Suppe Form und knapp weich machen. Abschütten, gut abrinnen und leicht abkühlen.

Die Kresse oder den Portulak genau abspülen und auf Küchenrolle oder einem Geschirrhangl leicht trocken reiben. Eine große Platte mit der Kresse ausbreiten.

Den Frühstücksspeck in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne im eigenen Fett kross rösten. Auf Küchenrolle abrinnen.

Für die Sauce den Joghurt mit der Majo sowie dem Rahm durchrühren und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Die Eier von der Schale befreien und in Scheibchen schneiden. Abwechselnd mit den Erbsen und dem gebratenen Speck auf dem Kressebett anrichten. Jede Lage mit ein kleines bisschen Sauce beträufeln und mit Schnittlauch überstreuen.

Sofort zu Tisch bringen.

Tipp:

Eiersalate sollte man immer möglichst frisch zubereitet auf den Tisch bringen; längeres Herumstehen lässt die Eidotter antrocknen.

Nur mit Sauce beträufeln, jedoch nicht vermengen, sonst zerfällt der Blattsalat zu einem unansehnlichen Brei. Nach Wunsch den Blattsalat mit Radieschen bereichern beziehungsweise ausgarnieren.

et

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eiersalat mit Erbsen, Kresse und Speck

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche